Blackbox KW 43 – Die des leer Stroh dräsche …

... bekommen heut‘ Abend die hessische Quittung. Die SPD muss dennoch nicht klagen. Truppen-Ursel meldet sich zu Wort, und Raider heißt jetzt Twix. Was e Gefuddel!

„Wo bleibt das Positive über die SPD?“, mussten wir uns selber fragen beim Bearbeiten der Wochenrückblicke für das Jahresendbuch. Nun, knapp, aber doch rechtzeitig zur heutigen Hessen-Wahl, wollen wir nachliefern! Obwohl der erste Hinweis möglicherweise doch zu spät kommt. Denn, so lasen wir in der „Welt“, habe eine Taxifahrerin, die nebenberuflich Warzen bespricht und über heilende Hände verfügt, ganz klar erkannt: Über den Genossen liegt ein Fluch! Die gute Nachricht: Die Taxi-Fee kann helfen, „wenn der Parteivorstand bereit wäre, sich an ihren speziellen Kraftort zu begeben“. Expecto Patronum!

♦ Gehen Sie noch? Oder reiten Sie schon? Für Reiter steht nach der Gründung von Andrea Nahles‘ „Arbeitskreis Pferd – die Bedeutung der großen Köpfe für das Denken der Sozialdemokratie“ jedenfalls fest: Rosse wähle Genosse (hessisch)!

♦ Selbst wenn die Wähler das Positive in Thorsten Schäfer-Gümbel nicht erkennen sollten – ein Trost bleibt der Partei. Ausgerechnet die Genossen, denen immer vorgeworfen wird, sie könnten nicht mit Geld umgehen, melden in ihrer Bilanz 2016 ein Reinvermögen von 217.560.274,18 Euro! „Bätschi“ können die Genossen da zu Recht sagen!

♦ Angela Merkel hat alles getan, was sie konnte, damit Bouffier weiterhin ihr Hessen-Puffer bleiben kann. Sie ließ sich sogar – wenn auch zerknirscht – beim Syrien-Gespräch mit Erdogan vor der deutschen Fahne ablichten …

♦ Merkels Bester, Ministerpräsident Daniel Günther aus Hohlstein, hat einen Bruder, der in Daniels Bundesland schneller Karriere machte, als der Beamtenfahrstuhl erlaubt. So zeigt die Union rechtzeitig zur Wahl in Hessen noch einmal ganz deutlich, wie sehr sie für die Familie steht!

♦ Uns fragt ja keiner zur Lage der Nation. Oder zum Thema Diesel. Dennoch ergab eine Umfrage, dass zwei Drittel mit Merkels Diesel-Kurs unzufrieden sind. Wir hätten geantwortet: Diesel-Kurs? Welcher Diesel-Kurs?

♦ Ja, wir müssen uns den Vorwurf gefallen lassen, dass wir viel zu selten über die Sacharbeit der Regierung geschrieben haben. Umso mehr freut es uns, an dieser Stelle mal einen großen Wurf der Merkel-Regierung zu loben und zu feiern. Nach hartem Ringen einigte sich die Koalition darauf, dass Sie, verehrter Leser, ab dem 1. 11. Ihre Vornamen austauschen dürfen. Allerdings sind ein paar Tücken im Gesetz zu beachten! Angela Dorothea Merkel darf sich in Zukunft Dorothea Angela Merkel nennen, aber Frank-Walter, der Erste, nicht Walter-Frank – wegen des Bindestrichs! Aber immerhin. Raider heißt jetzt Twix, und Heiko heißt jetzt … halt!, der Heiko will seinen Namen behalten!
(Nur eines wundert uns bei diesem großartigen Gesetz. Warum gilt das ab dem 1.11.? Die närrische Saison beginnt doch erst am 11.11.!)

♦ Was ist ein Tölpel? Da stellen wir uns mal ganz dumm. Einerseits ein Meeresvogel, es kann aber auch ein(e) Umweltschützer(in!) und ein(e) Richter(in!) sein. Beispiel: Umweltschützer klagt gegen eine Umgehungsstraße, weil die ansässigen Haselmäuse die Straße nicht überqueren könnten. Richter ordnet den Bau einer Mäusebrücke an (93.000 Euro Steuergelder). Zu blöd, dass die Mäuse die Brücke nun nicht benutzen. Weil ein Schild fehlt, beziehungsweise zwei Büsche als Mäusehinweis auf die Brücke, schimpft die Umweltschützerin. Buschurteil folgt bestimmt.

♦ Apropos Seevögel im Amt. Elfmal stieß ein gewisser Bülent I. seiner Ex-Freundin in „Kopf, Brust, Schulter und Lende. Dann ließ er sie zum Sterben auf der Straße zurück“. Für die Staatsanwaltschaft Hannover kein Mord. Lediglich ein Temperamentsausbruch mit Todesfolge.

♦ Wichtiger Aufruf von Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn: „Straftaten wie diese dürften nicht dazu dienen, Flüchtlinge pauschal zu verurteilen. Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Migranten verhalte sich gesetzestreu.“ Das fehlte auch noch! Wenn die Mehrheit der in Deutschland lebenden Migranten sich so verhielte wie die „bis zu 15 Täter“, die über eine 18-jährige „hergefallen sein sollen“. In dem Fall dürfte Merkel wohl fluchtartig nach Venezuela umgezogen sein, oder nach New York zur UNO. Der Haupttäter und sieben wohl Überführte (7 Syrer, ein deutscher Pass) waren jedenfalls wie üblich alle polizeibekannt.

♦ Erst die Probleme verursachen, dann jammern, dass Betreiber von Unterkünften in Berlin die Notsituation der „Flüchtlinge“ ausnutzen! Merkel, Göring-E., Schulz oder Habeck nehmen die Armen ja nicht auf! Stattdessen sollten unsere Troubleshooter mal ein lobendes Wort an die Araberclans in der Hauptstadt richten. Die bringen viele „Flüchtlinge“ in eigenen Immobilien unter (gegen Staatsknete zu Tokio-Mietpreisen) und verschaffen ihnen sogar Jobs in Vertrieb (Drogen) und Kundenbetreuung (Puffs).

♦ Ein Attentäter ganz nach dem Geschmack der Gesinnungspresse wird aus den USA gemeldet. Der Idiot, wunschgemäß mit Donald-Trump-Bildchen am Auto und Republikaner-Mitgliedschaft, verschickte „explosive devices“ an Soros, Clinton, Obama, etc. Wir wollen den amerikanischen Freunden ja keine Ratschläge geben, aber vielleicht sollte ein Amtsarzt hinzugezogen werden: Wer schickt schon Briefbomben an Leute, die ihre Post nicht selber öffnen?

♦ Merkel hat den Mord an Muslimbruder Khashoggi bei einem Telefonat mit Saudi-König Salman ibn Abd al-Aziz „aufs Schärfste“ verurteilt! Dann ist das ja geklärt.

♦ Ursula von der Laientruppe verbietet allen Soldaten, mit Abgeordneten zu sprechen. Aktenzeichen „Maul halten/weiterklatschen“. Jetzt verstehen wir endlich wie das mit dem „Bürger in Uniform“ gemeint ist!

♦ Weil wir noch Bürger ohne Uniform sind (wer weiß, was noch kommt?), ist uns bestimmt der kleine Hinweis erlaubt, dass aus Ursels Ministerium „ohne Ausschreibungen und hinreichende Begründungen“ jährlich bis zu 150 Millionen Euro an obskure Berater geflossen sind. Arbeitet eins von Uschis Kindern bei denen? Und wie ist der Satz von Ursula, der Unfähigen, „Da müssen wir ran“ zu verstehen? Als Drohung?

BND schlägt Alarm wegen „Flüchtlingsstrom” aus Marokko! Schade, leider hinter der „Bild“-Paywall, denn eins kapieren wir nicht: Wieso wird Alarm geschlagen, wenn wir Bereicherer geschenkt bekommen?

♦ Kleines Update zu den maroden belgischen Kernkraftwerken Tihange und Does: 250 nicht gemeldete Zwischenfälle wurden bekannt, Mitarbeiter kontaminiert. Herrje, Belgier! Klebt die Dinger halt irgendwie zusammen, stopft die Löcher unseretwegen mit Hanf, aber wir brauchen euren Atomstrom, damit wir endlich alle Kohlekraftwerke abschalten können – wir können ja kaum noch atmen bei dieser Luft!

♦ Die Butter kostet mittlerweile um die 5 Mark! Ist das schon Inflation? Oder nur EU-Agrarmanagement?


Es ist wieder soweit und Sie können BLACK BOX – das Kultbuch. So war 2018 in unserem Shop vorbestellen >>>

Unterstützung
oder

Kommentare ( 31 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Eine Frau wird von bis zu 15 polizeibekannten Migranten bestialisch vergewaltigt.

Klar, dass da umgehend eine „Demo gegen Rechts“ („Mein Entsetzen ist keine Rechtfertigung für euren Hass“) organisiert wird.

Super – das mit dem leeren Stroh dreschen.

-MISS ROLEX GRÜNDET EINEN ARBEITSKREIS „LUXUSUHREN“ Stegner vielleicht einen Arbeitskreis „Hybrid-Maseratis“, Gabriel (der das Pack nicht mag) einen Arbeitskreis „Urwaldarzt-Milliardäre“ und „Faule Sahne Dingsfilet“ liefert die Schunkelmusik dazu. -die Espeedee, zuletzt ohne wesentliche Erfolgerlebnisse, berauscht sich wohl daran und beschließt entsprechend auf ihrem Parteitag „Gümbel ist weniger unpopulär als Stegner“ und ist deshalb zu wählen. Mal warten was die Wähler (das sind jene, für die die Espeedee sich nicht interessiert) dazu meinen. -Mutti hat sich vermutlich vor der türkischen Fahne ablichten lassen. Denn die deutsche, das meint sie wohl geschafft zu haben, gehört ja mittlerweile zu Erdowahn (so ist die… Mehr

„Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO. Für die Auswertung und Ermittlung des Gewinners, werden Ihre Daten bis zum 30. Oktober gespeichert. Daneben speichert diese Webseite mit Absenden Ihres Tipps nicht nur Ihren Namen, E-Mail, Ihren Tipp, sondern auch Ihre URL und Zeitstempel in einer Datenbank. Diese Daten werden wir am 30. Oktober löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.“

Oh Leute! URL sollte doch wohl IP-Adresse heissen ?
Isch abe doch gar keine URL!

Wo befindet sich denn der Kraftort der Taxi-Fee? Wie haben sich eigentlich die Unfälle auf der A2 entwickelt, nachdem die Elfe die Strecke energetisch gereinigt hat und die Trolle nun friedlich sind?