Blackbox KW 31 – Heiliges Corona-Rohr!

Gute Demonstranten, schlechte Demonstranten. Gut ist, wer Scheiben einschmeißt und Polizisten attackiert, schlecht, wer keine Maske trägt. Wie man richtig demonstriert, zeigte AWO-Peter in Frankfurt. 

Gestern in Berlin. Wo wollen Sie hin? Zur Demo „Impfen ist Liebe – Endloser Fahrradkorso für die Einschränkung des Grundgesetzes und der Bürgerlichen Freiheiten – Alle Macht den Echsenmenschen“? Aber doch nicht mit Deutschlandfahne, gnädige Frau. Sind Sie sicher, dass Sie nicht doch zu „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ wollen? Und Sie? Nun schreien Sie doch nicht so! Für „Omas gegen rechts“ müssen sie nach links gehen. Vorsicht, fallen Sie nicht! Und jede nur eine Maske!

80 Versammlungen wurden in Berlin angemeldet und genehmigt, da soll sich noch einer zurechtfinden. Nicht mal optisch sind die Unterscheidungen leicht. So sieht der Pressesprecher von „Querdenken 711“, ein gewisser Bergmann – laut Tagesspiegel ein „Rassist“ –, mit Bart und langem Haar aus wie der intelligente Bruder vom Grünen Anton Hofreiter. 

Die 17.000-Teilnehmer-Veranstaltung „Tag der Freiheit“ wurde nachmittags beendet, nachdem die „Polizei mehrfach auf Verstöße gegen die Auflagen zu den Abstandsregeln und dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes“ hingewiesen hatte und Strafanzeige gegen den Leiter der Versammlung stellte. 

Tausend Mann, diszipliniert mit Maske und ordnungsgemäßem Abstand – das klappt halt nur bei der Antifa (die übrigens erwartet werden kann, sobald in Berlin die Sonne untergegangen ist).

 ♦ In Essen, wo wegen Corona nur 150 Trauergäste pro Beerdigung gestattet sind, nahmen 750 Clanbrüder Abschied von einem der ihren. Maskenfrei und dicht an dicht. Strafanzeige? Auflösung? Warum?, fragen die zuständigen Genossen im roten Essen, es sei doch alles „ruhig verlaufen“…

♦ Covidioten „ohne Abstand, ohne Maske. Sie gefährden damit nicht nur unsere Gesundheit, sie gefährden unsere Erfolge gegen die Pandemie und für die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Unverantwortlich!“, polterte die SPD-Vorsitzende Saskia Esken. Oh, halt, die meinte nicht die Clanbrüder, sondern die Anti-Regierungs-Demonstranten in Berlin.

♦ Apropos Covidioten: Frank-Walter, der Spalter, schickt Urlaubsgrüße aus Süd-Tirol in die Heimat, eingerahmt von holden Musikantinnen und alle natürlich ohne Maske. Da muss Esken doch einsehen: Das gefährdet die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft in keiner Weise.

♦ Wer ist eigentlich Wahrheitsminister, jetzt, wo Heiko Maas Ungläubige im Ausland missioniert? Erst wurde deutschen Mallorca-Urlaubern mit Corona-Horrorgeschichten die Parties vermiest, nun stellt sich heraus, dass sich in ganz Spanien lediglich 17 Urlauber angesteckt haben (die waren nicht krank, die hatten nur das Virus). Einschließlich des Zeitraums der Panik-Schlagzeilen. 

♦ Wenn linksradikale Aktivistinnen „rechte“ Verschwörungen aufdecken, dann ist Panorama-Zeit im Ersten. TE-Autor Josef Kraus fasst zusammen: „Zwischen 1933 und 1945 hieß es denunziatorisch: ‚Franz Meier hat BBC gehört.“’ 1949 bis 1989 hieß es in der DDR: ‚Konrad Müller hat Westfernsehen geguckt’. 2020 heißt es, Marcel B. habe eine rechte Seite geliked.“ Tja, da haben die Restles mal so nebenbei die alte Totalitarismus-Theorie wiederbelebt …

♦ Oberst Douglas Macgregor spricht fließend Deutsch, kennt sich bestens mit der Geschichte der DDR und deren Zusammenarbeit mit der Sowjetunion aus und soll neuer US-Botschafter in Berlin werden.

Der wird sich ja wundern, wen er da im Neuen Deutschland in welcher Position so alles wiederfindet …

♦ Schon vor Amtsantritt bestätigt der Ex-US-Offizier, dass von-und-zu-auf-und-davon-Guttenberg, Thomas, die Misere, Flinten-Ursel und Spindschnüfflerin Annegret ganze Arbeit geleistet haben: Deutschland hat Macgregors Wahrnehmung nach „effektiv keine Streitkräfte mehr“, weil die deutsche Bundeswehr „hoffnungslos demoralisiert“ sei. Sorry, Sir, aber nach sechseinhalb Jahren Kita-Ursel & Schnüffel-Annegret hätten die US-Marines auch keine Cojones mehr!

♦ Wer schützt uns, wenn die Amis ihre Truppen abgezogen haben? Frankreich? Erdolf? Erdolf wäre etwas teurer, teilt aber unserer Einwanderungswerte …

♦ Passend zum Start seines neuen Buches „Der Staat an seinen Grenzen“ hat die SPD Thilo Sarrazin mal wieder so gut wie ausgeschlossen. Dieses Mal wirklich. Bis zur Revision vor einem ordentlichen Gericht. SPD-Klingbeil, der Anti-Sarrazin-Meutenführer, kommt einem vor wie dieser Schlaumeier, der versuchte, mit Deospray und Feuerzeug ein Wespennest zu bekämpfen und dabei seinen Dachstuhl in Brand setzte. Nach ZDF-Schätzungen steht die SPD nun bei 14%.

♦ Dass der Sozi nicht grundsätzlich dumm ist und auch nicht immer viel Pech beim Nachdenken hat, wie einst der Extremismus-Forscher Alfred Tetzlaff analysierte, beweist mal wieder Dr. Franziska Giffey. Die fordert, dass das Wahlalter auf 16 herabgesetzt wird. Wahrscheinlich hat sie in Plagiaten nachgelesen, dass 1969 das Wahlalter von 21 auf 18 Jahre gesenkt wurde – und wann wurde Willy Brandt Kanzler? Richtig: 1969. Dass die Kinder heute aber grün wählen, so weit hat Doktor Giffey nicht gedacht …

♦ Nach den Unruhen und Plünderungen in Stuttgart und Frankfurt (offizieller Sprachgebrauch: Events der Partyveranstalter Antifa und Ali Randali) setzt die SPD auf Abrüstung seitens der Polizei (Malu Dreyer: Deeskalierung) und Aufeinanderzugehen (Frankfurts OB Peter Feldmann). AWO-Peter machte auf dem Frankfurter Opernplatz mal vor, wie das funktioniert: Mehrmaliges Verneigen vor den Krawalleros, wiederholtes Sich-Bedanken bei den „Aktivistinnen und Aktivisten“ (Linkspresse), dann das Anstimmen gemeinsamer Parolen. Eigentlich hat das super geklappt, wenn nur die „Aktivistinnen und Aktivisten nicht stumm geblieben wären, als AWO-Peter „Black Life Matters“ anstimmte, nur weil es richtig „Black Lives Matter“ heißen muss. Aber weil Peter genügend Polizisten mitgebracht hatte, ist er sicher nach Hause gekommen.

♦ Ja mei, sagte der Innen-Horst, des kann doch nicht die Wahrheit sein, dass die Finanzmittel für die EU-Grenzschutzeinheit Frontex um 43% gekürzt werden sollen. Aber Horst, wozu braucht es einen Grenzschutz, wenn es keine Grenzen mehr gibt? 

♦ Wir sind ziemlich sicher, dass Scholz und Altmaier sehr früh von den Tricksereien der Ganovenfirma Wirecard gewusst haben. Aber sie haben es halt nicht verstanden.


Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 120 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

120 Kommentare auf "Blackbox KW 31 – Heiliges Corona-Rohr!"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die Frontex Meldung hatte mich sehr verwundert und kann ich nicht wirklich einordnen. Aber Brüssel weiß schon was es macht.

Stockt der Nachschub illegaler Migration gerade irgendwo, daß man Hinternisse ausräumen müßte?

Auf Lampedusa nicht – da sollen die Boote in stündlichem Rhythmus ankommen.
Wie Touristenshuttle. Einer brachte gar seinen Hund mit: https://twitter.com/Netzdenunziant/status/1287813235606007816

Warum wusste eigentlich die vereinigte L-Presse schon vor den Organisatoren und der Polizei von den Plänen, diese großartige Massen-Demo aufzulösen ? Bereits um 14.30 Uhr meldeten die L-Mainstream-Medien völlig lächerliche, vorsätzlich gefälschte Teilnehmerzahlen und den Abbruch diesen gewaltigen Demonstration. Der hinterhältige Abbruch wurde von der Polizei aber erst um 16:55 Uhr vom Podium der Veranstalter aus offiziell und öffentlich der mittlerweile zu hunderttausenden angeschwollene Menschenmasse bekanntgegeben. Für mich war das eine im Vorfeld, eine vorab schon von langer Hand der Politik geplant Aktion. Man hatte das Gefühl, die Politik und die L-Presse hatten große Angst, dass zu der eh schon… Mehr
Nach der Coronaverbreitungstheorie von Spahn und Co. müßten jetzt in allen Bundesländern die Zahl der Infizierten in die Höhe schnellen denn es waren aus allen Bundesländern Leute bei der Demo. Die zweite Wellen kommt, ich denke da singen Merkel und Co. „Das ist die perfekte Welle“, so wird es uns Verblödeten verklickert. Während die WHO von einer sehr langen Pandemiezeit ausgeht, also eine stetige Zahl von Infizierten eben eine Dauerwelle, labert man hier von der bösen bösen 2. Welle. Was die Demos gestern betrifft, da ist jetzt in den Medien ein Untertreibungswettbewerb ausgebrochen. Bis vor ein paar Stunden waren es… Mehr
Der verlängerte Arm der linken Politik und der L-Medien, die linksradikale autonomen Terroristen der anarchistischen Antifa, ist gestern, nicht nur im Schutze der Nacht wie befohlen und zu erwarten war, aus ihren dunklen Höhlen herausgekrochen, ausgerückt und hat die Polizei wieder mal massiv mit Pflastersteinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern angegriffen. Es wurde wieder mal kräftig randaliert, Mülltonnen wurden angezündet, Straßen mit Schildern und Motorrädern blockiert. Die Polizei war mit dem Hubschrauber im Einsatz. Es soll auch Festnahmen gegeben haben. 18 Polizisten wurde durch diese linksradikalen, hoch-kriminelle Bande verletzt. Drei Polizeibeamte liegen sogar im Krankenhaus. Und heute versucht die vereinigte Lügenpresse, unterschwellig,… Mehr

Korrektur; In der Nacht hatte die Polizei auf Twitter laut L-Presse zunächst von 18 verletzten Beamten gesprochen.
Jetzt sind es schon 45 verletzten Beamten.

Dunja Hayali zieht heute die Opferkarte. Sie musste die Berichterstattung aus Sicherheitsgründen abbrechen. „Schwere“ Beleidigungen wurden von den Demonstranten ausgesprochen. „Lügenpresse“ und „Schämt euch“ waren zu hören.
Sind Polizisten verprügelt , Geschäfte entglast oder Autos angezündet worden?
Nicht? Diese Vielfaltsprediger vom ZDF sind diejenigen, welche mit vielfältigen Meinungen am allerwenigsten umgehen können.
Ich denke mal, die schiere Masse der Teilnehmer hat bei ihr Muffensausen verursacht. Und dann zieht man sich ganz fix in die sozialen Netzwerke zurück.
Ach, und zu Frank Walter, warum braucht der eigentlich Urlaub? Der hat in diesem Jahr ja nun wirklich noch gar nichts „gearbeitet „.

„…von-und-zu-auf-und-davon-Guttenberg, Thomas, die Misere, Flinten-Ursel und Spindschnüfflerin Annegret“: Einfach beeindruckend, diese Ehrennamen für einige der Größten unter unseren Volksvertretern! Das rührt mich fast zu Tränen 😂😂😂

AWO- Peterchens Mißgriff „Black life matters“ habe ich sowohl auf Pro7 als auch bei RTL bei der Anmoderation schon gehört. Nicht kritisch und mit Schmunzeln, sondern broternst. Sie wissen’s einfach nicht besser.
Prima satirische Wochenzusammenfassung, aber langsam habe ich eher den Verdacht, daß Humoristen so langsam an der Zahl der Steilvorlagen verzweifeln – es wird echt viel.

Ich denke, die Humoristen werden am verzweifeln sein, weil sich Realität und Fiktion nicht mehr unterscheiden lassen.

Das ist das zusätzliche Problem, weil mittlerweile jede Absurdität als Realität verkauft werden kann. So wurde kürzlich angekündigt, den „Tatort“ wegen falscher Positivdarstellung der Polizeiarbeit einzustellen. Die Kommentare kann man sich kaum vorstellen, also bis hin zur totalen Erzürnung. Ein gut gemachter Hoax, aber er zeigt, daß uns allen die Peilung verloren geht.

Saskia, das kommunistische Flintenw…, nennt die Demonstranten Coronaidioten. Aber linke “Intelligenz“ war schon immer ideologische Schwarmintelligenz. Nicht umsonst haben die Idole der Linken – Stalin, Mao, Pol Pot usw. – die Intelligenz ausgerottet oder in Gulags gesteckt. Pol Pot ging soweit, Brillenträger zu liquidieren, da er annahm, dass die Brille ein Zeichen von Intelligenz wäre. Das könnte im Neuen Deutschland nicht unbedingt passieren, da Saskia oder Heiko das Gegenteil beweisen.
Die größte Gefahr für die Linke, sind Menschen, die die Ideologiegebäude mit wenigen Worten zum Einsturz bringen

Coronaidioten sind das neue Pack.

Sie haben nur das Ebert-System von damals übernommen und das ist das Ergebnis ungelernten Wahnsinns, aber mit großer roter Agitation versehen und wenn sie etwas zu sagen hatten ging das granatenmäßig schief oder sie ließen sogar vor hundert Jahren auf eigene deutsche Konkurrenten schießen und weil das ist ihnen steckt ist jede Weiterbildung zwecklos, denn das Ergebnis zählt und nicht der neue Zwirn im roten Körper einer Pseudopartei. Sie sind einfach unfähig etwas zu meistern im Sinne des Landes und seiner Bürger und verfallen deshalb immer wieder in das gleiche sozialistische Strickmuster, wird`s eng, wird eingesperrt oder schlimmstenfalls geschossen, erst… Mehr

Laut Olaf Sundermeyer (Ex Kneipier) gestern bei Aktuelle Tagesthemen haben gestern 25 000 (oder 750 00?) AfD ler in Berlin protestiert, das ist doch mal eine gute Nachricht; die Blondenauswahl bei Heute Aktuell bekümmerte eine Schlägerei zwischen Deutschen (welcher Art auch immer) und Schwarzafrikanern mit Verletzten, für die Meldung der Vergewaltigung einer Elfjährigen durch einen afghanischen Flüchtling (der voher eine 13 jährige vergewaltigt hatte, aber wegen nicht vorhandener Wiederholungsgefahr auf freien Fuß gesetzt worden war) war dann kein Platz mehr. Man mag sich gar nicht den Gedanken hingeben, was man diesen Damen wünschen möchte.

Ein neuer „Lockdown“ wäre ein „Staatsstreich“.

Faktisch ist es so, eine wirkliche Begründung dafür gibt es nicht.

Es ist vollkommen klar, die Anzahl der Toten durch Corona in Deutschland, ist völlig ungeklärt.

Es gibt keine erhöhte Sterblichkeit, das sagen alle Statistiken. Mit Sicherheit keine, die eine komplette Zerstörung der deutschen Wirtschaft, auch nur ansatzweise begründen kann.

Es geht um die „Gigantische Transformationen“ die von Frau Dr. Merkel in Davos angekündigt wurde.

Ihre Aussage im Januar 2020 in Davos war:

„Unsere gesamte Art des Lebens werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen“.

Und genau das passiert jetzt!

„Es ist vollkommen klar, die Anzahl der Toten durch Corona in Deutschland, ist völlig ungeklärt“ Nichts ist ungeklärt. Das Statistische Bundesamt listet alle Sterbefälle penibel auf und zeigt sie auf einer Grafik, einmal für die letzten Jahre und dann für 2020. Wenn die gräßlichen Horrormeldungen, die unsere Staatsratsvorsitzende und ihr gekaufter Virologe namens Drosten, der Kanzlerkönner Söder sowie dieser Viehdoktor als Vorsitzender beim Robert-Koch-Institut Recht hätten, müssten sich die Leichen in den Straßen türmen. Nicht davon ist wahr. Glauben Sie nicht? Hier können Sie sich überzeugen: https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html Es gibt für 2020 keine Übersterblichkeit. Die Zahlen sind teilweise erheblich niedriger als… Mehr
Genau das habe ich ja mit meiner Formulierung gemeint: Sie Anzahl der Opfer isr vollkommen unbestimmt. Nur ein Bruchteil der sogenannten Corona- Toten sind überhaupt ursächlich durch den (das) Virus zu Tode gekommen. Die allermeisten hatten gravierende Vorerkrankungungen, wie ja allgemein bekannt ist. Und die Anzahl der echten Corona- Toten ist absolut gering in Deutschland. Und auch die Folgeschäden halten sich in Grenzen. Ein Pathologe in Hamburg und auch andere Mediziner haben das eindeutig festgestellt. Die Gesamtsterblichkeit in der Wintersaison November bis April in Deutschland waren: 2016/2017: 504.212 2017/2018: 514.016 2018/2019: 485.026 2019/2020: 497.041 Also die Sterblichkeit war absolut normal.… Mehr