Verzerrungen, Verfälschungen, Verdrehungen von Seehofer bis zu Infografiken in Zeitungen

In der Gegenüberstellung von links- und rechtsextremer Gewalt stellen sich weitere Fragen.

imago images / photothek
Die biedere Augsburger kann einem fast leid tun, ein Blatt, das sich bisher regelmäßig bundesweit online hauptsächlich dadurch seine Lorbeeren verdient, vor jeder Talkshow im öffentlich-rechtlichen Fernsehen die Themen und die Gästelisten zu veröffentlichen, steht auf einmal mit einer schrägen Balkendiagramm-Grafik im Scheinwerferlicht mit einer sehr fragwürdigen Statistik zum bundesdeutschen Verfassungsschutzbericht 2019 (VS-Bericht).

Aber nicht nur das: Diese möglicherweise sogar nur als dummes Versehen den Grafikern passierte verzerrende Darstellung bildet exakt jene Verzerrungen ab, welche der Bundesinnenminister bereits in der Pressekonferenz zum Verfassungsschutzbericht 2019 verbreitet hatte.

Horst Seehofer hat rechtsextreme Gewalt zur größten Gefahr für Deutschland erklärt. In seiner zentralen und vielfach von den Medien verbreitete Aussage war von linksextremer Gewalt keine Rede.

Die Grafiker, womöglich auch gar nicht inhouse, stellten jetzt die linksextreme der rechtsextremen Gewalt gegenüber. Und sie bekamen dabei ein massives Problem mit der Skalierung der jeweiligen Balken. Klar, wenn es 2018 in Berlin fast viermal soviel Gewalttaten bei Linksextremen gab als von Rechtsextremen, dann müsste der Balken – logisch – auch viermal so lang sein. Und um das Format jetzt in der Horizontalen nicht zu sprengen, müssten die Balken auf der rechtsextremen Seite ebenfalls entsprechend verkleinert dargestellt werden.

Ursache der Unwucht: Linksextreme Berliner Gewalt eskalierte insbesondere 2018 zum G-20-Gipfel massiv. Diese Gewaltexplosion von links sorgte jetzt 2020 am Zeichenbrett eines Infografikers und in der redaktionellen Abnahme durch die Augsburger für einen Merkelismus der besonderen Art: 205 linksextreme Gewalttaten in NRW sind deutlich geringer in der Balkenlänge als 158 rechtsextreme auf der gegenüberliegenden Seite.

18 ist mehr als 26 und 90 mehr als 117 usw. oder kurz gesagt: So wie in Berlin bei der Bundespressekonferenz ist auch in Augsburg in Sachen „dpa / AZ Infografik“ 1 und 1 nicht mehr einfach nur 2. Die politische Willensbildung hat die schnöde Mathematik aus den Angeln gehoben.

Zufall? Versehen? Einfach nur peinlich? Leider nein. Denn es kommt noch viel besser: Die Anpassung der Fakten entlang der offiziell verkündeten Lesart des VS-Berichts 2019 durch Horst Seehofer findeit hre Entsprechung nicht nur bei den dpa/Ausgburger Grafikern, sondern gleich im VS-Bericht selbst. Und auch dort nicht wesentlich besser getarnt, als die Version für/aus Südwestbayern, nur eben professioneller in der Verzerrungsabsicht:

Wieder geht es um eine tabellarische, eine grafisch aufbereitete Verarbeitung von Statistiken. Und hier speziell um die Personenzahlen der Gewalttäter aus dem rechtsextremistischen (etwa 50 Seiten) und linksextremistischen (etwa 60 Seiten) Spektrum.

Überschrift „Personenpotenzial“ und zunächst zum „Rechtsextremismuspotential“. Hier wird von NPD bis rechter Weg summiert und dann werden in Summe 32.080 Extremisten gezählt. Von dieser farblich besonders gekennzeichneten Zahl werden anschließend 19.080 Personen abgezogen, so dass 13.000 Gewaltorientierte verbleiben.

Die entsprechende Tabelle zum Linksextremismus geht aber genau andersherum vor: Hier startet der VS-Bericht mit der mit 9.200 viel geringeren Zahl der gewaltorientierten Linksextremisten und addiert dann erst die nicht gewaltorientierten. Rechts wird das Böse also erst in der Gesamtschau vorgeführt, um dann die nicht Gewaltbereiten zu subtrahieren, links macht man es einfach andersherum. Und es wirkt!

Jedenfalls bei den Grafikern der dpa/Augsburger. Und wir wollen gar nicht sagen: auch bei Horst Seehofer, denn das würde den Innenminister zu einem reinen Verkündungsaugust machen von Ergebnissen, die andere verzerrt haben. Aber Horst Seehofer ist kein Opfer.

Die Opferrolle steht allerdings auch den Rechtsextremisten nicht zu. Zweifellos steigt ihre Bereitschaft. Und es ist eine Gefahr für Deutschland. Aber ganz sicher nicht die einzige. Und diese Eskalation hat selbstverständlich wie alles andere seine Ursachen, die es ebenfalls zu bekämpfen gilt.

Was allerdings nicht sein darf: Ein noch einmal verfälschend verschärft dargestellter real existierender Rechtsextremismus darf linksextremistischen und islamistischen Extremismus nicht auf diese Weise vertuschen, wie es der VS-Bericht 2019 versucht. Der Kampf gegen Rechtsextremismus darf nicht mehr länger missbraucht werden, jedewede Opposition zu diffamieren, zu diskreditieren und zu denunzieren.

Kritik an der Politik der Bundesregierung, Kritik an der Migrationspolitik der Bundeskanzlerin ist nicht Nazi, ist nicht extrem, sondern gutes demokratisches Recht bzw. sogar oppositionelle Pflichtübung, so eine Opposition gegen diese Politik in Stellung gehen will. Nicht mehr und nicht weniger.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 42 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

42 Kommentare auf "Verzerrungen, Verfälschungen, Verdrehungen von Seehofer bis zu Infografiken in Zeitungen"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Das Ziel ist falsche Zahlen herauszugeben.
Und dann alle Accounts sperren zu lassen, die andere Zahlen präsentieren / nennen. Man nennt das Zensur – und unter solchen Umständen finden auch noch Wahlen statt.

Wen bzw wie soll man da (s)einer Regierung und deren Parteien noch trauen!??

Das zeigt im Fazit, daß es hier nicht um eine erkenntnisorientierte Analyse in wissenschaftlicher Annäherung geht, sondern um Politik und deren Scheinlegitimierung. Wenn Methodik in der Vorstellung der Kategorien verändert wird, so ist der Vorsatz eindeutig. Seehofer soll, so wird kolportiert, sich zunächst gegen eine solche einseitige Präsentation und die Zahlweise der JA und Flügelmitglieder im Kontext gewehrt haben. Der Anti-Maaßen Haldenwang soll aber entlang seiner Mission darauf bestanden haben. Es sei sonst der Öffentlichkeit nicht zu vermitteln. Die inszenierte Öffentlichkeit als Maßstab für eine Dramaturgie im VS Bericht, die sich dann selbst medial referenziert. Falls dies zutrifft, ist wohl… Mehr

Die Augsburger Allgemeine hat in der Samstagsausgabe aufgrund eines auf Seite 2 veröffentlichten Leserbriefs (indem wohlwollend auf den möglichen Fehler der AZ hingewiesen wird) bereits reagiert. Direkt unter dem Leserbrief mit den Worten : „Der Leser hat Recht. Beim Zusammenfügen zweier Einzelgrafiken ist die Anpassung der unterschiedlichen Maßstäbe versehentlich unterblieben. Wir bitten um Entschuldigung“ Damit ist doch wieder alles in Butter.

Die Lüge ist auf der TITELSEITE, das Dementi in der Fußnote. Liest ja auch jeder …

Hahahaha – war mir entgangen – Danke!

Wie schlimm sieht es tatsächlich aus, wenn man die hohe Zahl linksextremistischer Straftaten zugeben muss. Wenn z.B. das Zeigen nationalsozialistischer Symbole eine Straftat ist, während Symbole stalinistischer Ideologien in aller Öffentlichkeit gezeigt oder sogar gefeiert werden dürfen, sind schon die Rohdaten falsch. Bekannt ist, dass linksextreme wie auch islamistische Straftaten mit einem Bonus und rechtsextreme mit einem Malus versehen sind, was linke Provokateure nutzen und rechtsextreme Taten vortäuschen. Leider kann man die Verantwortlichen für diesen politisch motivierten Verdrehungsbericht und dessen Verkünder noch nicht zur Rechenschaft ziehen. Eigentlich müsste für politisch wirksame Statistiken ähnlich wie für Banknoten gelten: Wer Statistiken verfälscht… Mehr

„Man kann einer Statistik nur dann trauen, wenn man sie selbst gefälscht hat.“

Wenn man davon ausgeht, dass in Deutschland ca. 60 Millionen echte Deutsche und ca. 20 Millionen Nicht-Deutsche, also Ausländer, leben, müssen die Straftaten der Nicht-Deutschen, also meist Migranten, auch mit dem Faktor 3mal hochgerechnet und bewertet werden.
Fakt ist uns bleibt; Wir haben in Deutschland genügend eigene Verbrecher, wir müssen sie nicht auch noch völlig unnötigerweise importieren.

Nebenbei: In den Einheitsnachrichten im Radio höre ich gerade mit Blick auf des Drehhofer Horsts Polizeistudie, von der er nicht wissen will, wer in seiner Behörde sie veranlassen wollte, Racial Profiling sei durch das Grundgesetz verboten. Meine Güte, der linksgrüne Abschaum lügt sich Einen zurecht, man kann’s nicht mehr glauben.

Die Radikalisierung der Rechten ist eine Konsequenz der linksextremistischen, antibürgerlichen und -antideutschen Politik der Regierung Merkel. Wer eine sachliche, faktenorientierte Diskussion de facto unterbindet, erzeugt an anderer Stelle Überdruck. Ist halt das Prinzip der Demokratie, Konflikte durch Diskurs und Wechseloptionen zu zivilisieren. Klingt komisch, ist aber so.

Bzgl der Rechenübung – hat nicht neulich erst eine BLM-AktivistIn dekliniert, dass 2+2 nur 4 ist aufgrund rassistischem, weißen Denken? Habe es leider nicht mehr gefunden.

Dass der Verfassungsschutzbericht einseitig rechtsextremistische Straftaten überdimensional beleuchtet, war mir schon klar. Aber auf so eine Frechheit wie die aufgezeigten Manipulationen wäre ich nicht gekommen. Wieder was gelernt – genauer hinschauen. Danke für den Artikel.

Zitat: „Wieder was gelernt – genauer hinschauen.“

> Das geht mir ebenso.

Bei der Herstellung dieser Statistiken wurde scheinbar mit den optischen Element „gespielt“ damit so den lesenden Durchschnittsmensch durch die langen Balken im Unterbewußtsein etwas Schlimmes vermittelt/eingetrichtert wird.

Pfui Deibel, WELCH eine staatlich angewandte perfide Gehirnwäsche….!!