Neuester Dreh bei Illner: Corona ist „Armen“-Virus

Der Söder Markus bleibt seiner Linie treu: „Die zweiten Wellen laufen schon“ (irgendwo auf der Welt), mahnt er, und nur ein Funke genüge. Aber im ständigen Wettstreit um die Merkel-Nachfolge muss er natürlich ständig einen neuen Trumpf aus dem Ärmel ziehen.

Screenprint: ZDF/maybrit illner

„Corona trifft nicht alle gleich – schwindet die Solidarität?“ Diese Frage verstehe, wer will. Auch die Gästeliste bei Illner klingt, als sei beim ZDF die Zeit stehen geblieben: Eine Schriftstellerin namens Jagoda Marinić, SPD-Aktivistin Schwesig, wieder einmal die Ärzteverbandsvorsitzende Ute Teichert und der Virologe Schmidt-Chanasit? Ja hat denn niemand beim ZDF an der Uhr gedreht?

Die ganze Woche über hatten wir übrigens noch die Hoffnung, dass Maybrit Illner der/die/das taz-Autor/in/*+!? von der Müllkippe in ihre Sendung lädt, hatte Illner doch extra twittern lassen, was auch Spiegel, FAZ und SüZ ihren Lesern weismachen wollen: „Hengameh #Yaghoobifarah ist eine großartige Autorin, es gehört sich nicht so auf ihr herumzubashen. Es ist ein satirischer Text gewesen.“ Aber leider wurde wohl nichts draus.

Zeit zum Lesen
"Tichys Einblick" - so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
So bleibt uns nur, den Mini-Merkel Franken-Söder unter Beobachtung zu nehmen, dem wie seiner Berliner Chefin das Corona-Kasernieren seiner Landsleute viel Wählerzustimmung in den Umfragen zu bringen scheint. Und so bleibt der Söder Markus seiner Linie treu: „Die zweiten Wellen laufen schon“ (irgendwo auf der Welt), mahnt er, und nur ein Funke genüge. Aber im permanenten  Wettstreit um die Merkel-Nachfolge muss er natürlich ständig einen neuen Trumpf aus dem Ärmel ziehen. Sein jüngstes As: „Jeder in Bayern darf sich testen lassen und kriegt in 24 Stunden das Ergebnis.“

Jens Spahn hatte das sofort als „wenig hilfreich“ kritisiert, aber der anwesende Virologe Schmidt-Chanasit gab Söder recht und vermutet, Spahn habe das Angebot für Bayern wohl nicht verstanden. Und wieder eine Umfrage, die dem Söder gefallen wird: 60% der Deutschen würden sich gerne testen lassen wollen. Manu Schwesig hat die bayerische Offerte auch nicht richtig verstanden, sagt aber, „das machen wir schon längst“. Ihre geflüchtete Ex-Vorsitzende hätte sicher noch ein „Bätschi“ hinzugefügt.

Bevor Sie sich nun wieder vor erneuten Corona-Wellen fürchten, verehrte Leser, wollen wir die Aussagen des Virologen Schmidt-Chanasit vorziehen: „Der Dauerzustand der zweiten Welle ist brandgefährlich“, was heißen soll, dass die Angstmacher gefährlich sind. Außerdem haben wir „sehr, sehr wenig Infektionen“. Also an dieser Stelle schon mal „Schönen Urlaub“!

Neuester Corona-Dreh: Das Virus der „Armen“

„Seit Göttingen mutiert das Virus und trifft die Armen“ verkündet vorwurfsvoll ein Sprecher des ZDF, was natürlich dummes Zeug ist. Oder wie Ute Teichert es fromuliert: Das Virus tritt überall auf.

Aber Göttingen steht für ein ganz bestimmtes Klientel, was Armin Laschet nach Gütersloh „Rumänen und Bulgaren“ nannte. Michael Esken (nicht verwandt mit Sie-wissen-schon), hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Verl im Kreis Gütersloh hat um bestimmte „Wohnblocks“ herum von einem privaten Wachdienst einen Bauzaun aufstellen und bewachen lassen, und das war eine „sehr, sehr schwierige Entscheidung“ – wie schnell wird man zum Rassisten? Und so könnten wir, wenn wir denn wollten, raten, um wen es nun geht, ohne dass er genannt werden darf. Manu nannte sie übrigens „solche Leute, die wir nicht stigmatisieren dürfen“ und Illner beschrieb sie als „10 Menschen, die in einer 3 Zimmer-Wohnung wohnen“, als wären die da von rassistischen Deutschen zwangseinquartiert worden.

Die Selbstherrlichen
Merkel, Lukaschenko und Trump tragen keine MNS-Maske
Für Schriftstellerin Marinić hat sich Laschet jedenfalls mit der rassistischen Bezeichnung Rumänen und Bulgaren entkanzlert, leider versäumte die Regie bei dem Satz Söders Lächeln einzufangen, der aus Nürrenbersch zugeschaltet war. Wer kümmert sich um die Flüchtlingszentren, rief Jagoda dann entrüstet auf, und wir mussten an die Polizeihundertschaft denken, die sich versucht zu kümmern.

Manu will das Fleisch teurer machen, als habe das irgendetwas mit Corona zu tun, aber es gab Illner die Gelegenheit, nach dem Tönnies-Berater Sigmar Gabriel zu fragen. Pfui, Siggi!, sagten Jagoda und Manu.

Die Bauern können übrigens zufrieden sein, dass auch bei der SPD gilt: „konventionelle Bauern sind nicht alle schlecht“ (Manu) und das in vielen früheren Sendungen und auch generell von der Politik als „Helden“ gefeierte medizinische Personal kann bis zum Sanktnimmerleinstag auf angekündigte Verbesserung ihrer Situation warten. War halt nur so daher geschwätzt, wie die Ärzteverbandsfrau klagte.

Obwohl gerade in Manus Bundesland Merkelburg-Vorpommern Urlauber besonders mies behandelt wurden – so wurden Reisende aus Gütersloh, die lange vor der Alarmstufe Rot in ihrer Heimat an der Ostsee urlaubten, trotzdem rausgeschmissen – lud Schwesig nun alle ein, warnte aber ihre Landsleute, wer demnächst von einem Schweden-Urlaub zurückkäme, müsse in Quarantäne.

Die Ärzteverbandsfrau empfahl Auslandsreisenden, sich nach der Rückkehr testen zu lassen, was zumindest für die Bayern ja kein Problem darstellen dürfte. Und als nächstes haben wir dann das Schweinevirus. Gute Nacht.

Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

Unterstützung
oder

Kommentare ( 70 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

70 Kommentare auf "Neuester Dreh bei Illner: Corona ist „Armen“-Virus"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Zu diesem von Illner herbeigerufenem Geschwätzhaufen ist jeder Gedanke,jedes Wort und jede Zeile zu viel !
Wie Hühner nach dem Regenwurm suchen diese Angstmacherei und Machtversessenen nach ein paar Coronakranken ,die es fast nicht mehr gibt .
Und ein Selbstdarsteller von der Statur und dem Auftreten eines Rummelboxers hebt schon bedeutungsschwer die Stimmen und verkündet „. Ihr werdet euch noch Wunder „ .
Das mein Lieber tun wir schon lange !
Nur andersrum als dir lieb ist .

Ja, Herr Paetow, so wird Virus um Virus an uns weiter gereicht. Wenn man bedenkt, wie viele schon bekannte Viren es gibt und dann noch die ganzen Unbekannten, die Schläfer-Viren sozusagen. Am Besten, wir springen alle gleich von der Brücke, aber natürlich mit Maske. Sicherheit und Schutz gehen vor.

Schläferviren, mit denen wir gelernt haben, gut auszukommen, werden durch den vielfältigen Einsatz von Desinfektionsmitteln im Haushaltsbereich geweckt und zu nicht zu bändigenden „Hyänen“, die uns dann bei der kleinsten Unachtsamkeit unserer Abwehrkräfte anspringen und lebensbedrohend belästigen werden.

Warum kann nicht einmal, nur ein einziges mal jemand **** den Menschen die Wahrheit sagen? Es gibt keine Wellen, keine Erste, keine Zweite und keine weiteren, die Wahrheit ist schlicht, wir werden mit dem Virus leben müssen. Effektiv bekämpfen können wir es nicht selbst eine Impfung, die in weiter weiter Ferne liegt, wird etwas ändern. Es wird immer wieder Hotspots geben denn das Virus breitet sich nicht Linear aus also einfach durch Ansteckung wenn man infiziert ist. Die die gar nicht merken es zu haben verbreiten dieses munter weiter und da die Zahl derer völlig unbekannt ist, nur geschätzt wird,… Mehr

Die vielen positiven Befunde zeigen auch, dass wir schon länger mit diesem Ding leben.

Die negative Korrelation von sozialem Standard und Prävalenz von Infektionskrankheiten ist fundamental und hat nichts speziell mit der Drosten-Merkel-Seuche zu tun. Je höher der soziale Standard, desto geringer die Wahrscheinlichkeit … – in einem Großraumüro, in einer Werkshalle oder Kantine, als Bahnschaffner oder Supermarktverkäuferin mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen. – an Massenveranstaltungen jeglicher Art in Tourismus, Sport, Kultur usw. teilzunehmen – mit vielen Familienmitgliedern in einer kleinen Wohnung zu leben Alle diese Faktoren haben mit der persönlichen Hygiene nichts zu tun. Nur für denn Fall, wenn Politiker mit der Geschichte um die Ecke kommen von den armen, dummen,… Mehr
Es gibt sie noch, die ungenannten Helden der Feder und des Wortes, und Sie sind einer von ihnen, sehr geehrter Herr Paetow. In keinem Wehrmachtsbericht werden Sie je erwähnt werden, es wird keine Orden oder andere Auszeichnungen für Sie geben und dennoch gehen Sie immer wieder dorthin, wo die BRD am schmutzigsten ist und der Journalismus am miesesten: an Ihren Fernsehapparat. Es müssen einsame Nächte sein, die Sie dort verbringen- Ihre Familie werden Sie nicht dazu bringen, sich das anzusehen und Freunde können Sie auch nicht einladen. Auch Alkohol ist hier kein Ausweg, denn Sie müssen sich das alles ja… Mehr

Ja es gehört schon einiges dazu, sich die blasierte Art der Illner „reinzuziehen“.
Herr Paetow, halten Sie durch. Bleiben Sie standhaft. Alkohol kann die Lösung sein, denn in solchen Sendungen werden doch nur sozialistische Sprechhülsen abgesondert. Insbesondere wenn ein Linksextremist der Grün***Innnen dabei ist.

Na man darf sich während des Schauens nur keine Gedanken um die Umstände machen. Dann ist es Satire at its best. Man glaubt gar nicht wie dumm manche Leute tatsächlich sind. Schlimm wird es erst dann wenn man am nächsten Tag in der Presse liest oder von Kollegen hört wie toll doch wieder der offensichtlich ratlose Lanz alle Verschwörungstheorien des bösen Maaßen „entlarvt“ hat oder wie weltoffen und smart Schwiegermuttis Liebling Robbie (da frag ich mich immer wessen Schwiegermutti?) seine eloquenten und progressiven Ansätze vertreten hat. Dann wird mir schlagartig speiübel und ich realisiere, daß das gar nicht die „Heute-Show“… Mehr

Ein Virus ist ein Virus, sonst nix!
Es ist weder rassistisch noch kapitalistisch oder sozialistisch und es ist nicht wählerisch.
Im Übrigen: unser Söder hat recht, ein Funke genügt.
Auf dem (erweiterten) Balkan geht es jetzt erst wieder richtig los mit Corona. Und ratet mal, wohin unsere Rumänen, Bulgaren, Sinti, Roma und Türken in den Sommerurlaub fahren.
Leider kommen sie auch wieder zurück!
Und da mache ich mir als Risikogruppler schon so meine Gedanken, auch hatte ich die stille Hoffnung, im Herbst evt. von der dämlichen Maske befreit durchatmen zu können – Denkste!

@Satter Buerger
Soso, „unser Söder“ hat recht… Hm, ich bin Bayerin und komme täglich beruflich mit vielen Leuten zusammen, und oft genug ist Söder/Corona das Thema. Ich kann weder Ihre Meinung noch die von Herrn Paetow bestätigen, der meint, die Corona-Kasernierung würde Söder lt. Umfragen (wer und wie wird da gefragt?) viel Wählerzustimmung bringen. Das Gegenteil ist der Fall! Würde ich hier schreiben, wie die bayerische Bevölkerung Söder allenthalben nennt, würde das als Kommentar nicht durchgehen. Wir sind alle durch die Bank grenzenlos genervt, Ärzte eingeschlossen!!!

Ja, kann ich bestätigen.

Diese Maske hasse ich auch und finde sie auch gesundheitsschädlich! Aus diesem Grund reduziere ich die Lebensmitteleinkäufe auch das Allernötigste und das im Schnelldurchlauf in nur einem Supermarkt, in dem ich mich auskenne! Eventshopping ist passé!

Lieber @Satter Buerger, wenn sie danach gehen, wo das Corona-Virus sich angeblich jetzt „rasend“ ausbreitet oder wo es noch auftritt, dann können sie als „Risikogruppe“ noch in fünf Jahren in Deutschland mit einerMaske herumlaufen. Sie haben leider nicht verstanden, dass „unser Söder“ ganz knallhart und politisch kalkuliert mit der Angst vor den Virus mit seinen Bayern „spielt“. Wie kann es denn sonst sein, dass dieser ganz klipp und klar gesagt hat, dass nach dieser „Probe des Katastrophenfalls“ seine bayrischen Landsleute nun solange mit der Maske herumlaufen müssen, bis es ein İmpfstoff gibt. Ja und haben sie sich bei dieser Aussage… Mehr

LOL, was soll denn auf dem Balkan jetzt „richtig los gehen“??? Irgendwer ist auf die beknackte Idee gekommen, jetzt mal dort wieder „richtig viel zu testen“, vielleicht jemand dem es NUTZT, wenn es viele „Corona – Infizierte“ gibt?

Wie schön für mich, dass ich mir lieber einen alten s/w-Film mit John Wayne und Kirk Douglas anschaute. Der John Wayne, jetzt als übler Rassist enttarnt, wird sicherlich alsbald von den deutschen Bildschirmen verschwinden. Na ja, die Abende kann man, egal wie, jedenfalls immer besser gestalten, als sich diese üblen Talk-Shows anzutun die nur eine Wirkung haben, sie schaden intensivst der Gesundheit.

Habe ich mir auch angeschaut.
Guter alter Kriegsfilm mit dem beiden Stars…

Stimmt, dann laufen Propagandafilme aus der Propagandaabteiblung Berlin Mitte!

„Seit Göttingen mutiert das Virus und trifft die Armen (…)“

[Ironie] Die Infizierten wissen es natürlich noch nicht, dass sie „arm“ sind, aber das Virus weiß es bereits. Wenn das Virus also ursprünglich aus einem Labor entflohen ist, dann könnte man wohl auch von „künstlicher Intelligenz“ sprechen. [Ironie aus]

Leider nicht gesehen – darum wieder vielen Dank Herr Paetow für diesen Bericht über leicht konsumierbares politisches Sommertheater. Was mich zunehmend wundert, ob nicht doch ein Teil der serienweise auftretenden Belegschaft langsam doch den Verdacht bekommt, irgendwie in einem Karrussel der – vorsichtig ausgedrückt – kognitiv etwas Benachteiligten mitzuspielen. Sollte das Empfinden für die eigene Würde schon so heruntergekommen sein? Wen ich seit Tagen vermisse ist Professor Dr.Dr.Lauterbach. Als der Herr der Viren die zweite Welle pünktlich zum Ende der Feriensaison ankündigte, war mir klar, dass die Zeit mit weiterem Horror gefüllt werden muss. Wo ist die Verbindung von Zecken-Hysterie… Mehr

Der Prof. Dr. Dr. sitzt doch die ganze Zeit bei Lanz rum, wollen Sie den etwa klonen?

Ja, der Söder Markus spielt den starken Mann. Während in Österreich sogar schon wieder Mannschaftssportarten erlaubt sind, möchte er alle in Angst halten. Und das klappt bei den deutschen Untertanen perfekt. Ich hatte in den vergangenen Tagen viele Gespräche und so viele stehen Gewehr bei Fuß, sich sofort wieder einsperren zu lassen. Man zeigt auch bei Corona „Haltung“.