„Illu der Frau“ gibt Tipps, wie „Stichwunden“ zu versorgen sind