Vermisste 17-Jährige tot in Sankt Augustin gefunden

In der Nacht auf Montag, den 3.12.2018, hat die Polizei in einer städtischen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin die Leiche eines seit als vergangenen Freitag vermisst gemeldeten 17-Jährigen Mädchens gefunden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

© Getty Images

Schon bald nach einer Vermisstenanzeige der Eltern am Freitag wurden die polizeilichen Suchaktionen nach einem 17-Jährigen Mädchen aus dem rheinland-pfälzischen Unkel intensiviert. Polizei, Feuerwehr, DLRG, Technisches Hilfswerk und weitere Hilfskräfte arbeiteten sich mit Echolot durch Gewässer, Drohnen kamen zum Einsatz und eine Hundestaffel. Zeitweilig sollen bis zu 150 Helfer im Einsatz gewesen sein.

Jetzt ermittelt die Mordkommission. Die 17-Jährige wurde tot aufgefunden, nachdem ihre Kleidung zuvor in der Nähe eines Sees neben der Autobahn 59 gefunden wurde. Der Fundort der Leiche soll eine städtische Unterkunft in Sankt Augustin im Stadtteil Menden sein. Sankt Augustin ist eine deutsche Stadt im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis mit etwas mehr als 50.000 Einwohnern. Zunächst berichteten Medien, es würde sich beim Fundort der Leiche um eine Flüchtlingsunterkunft handeln. Die Kölnische Rundschau schrieb: „Das Flüchtlingsheim liegt am Rande eines bei Nacht kaum beleuchteten Gewerbegebiets neben einer Bahntrasse.“

Tatverdächtig soll nach ersten Polizeiangaben ein Ausländer mit deutschem Pass sein. Medien nennen einen 19-Jährigen in Kenia geborenen Mann, der sowohl den deutschen wie auch den kenianischen Pass besitzt. Der junge Mann soll gegenüber den Beamten angegeben haben, „dass sich die vermisste 17-Jährige leblos in seiner Wohnung befinden würde.“ In besagter Unterkunft leben sowohl Flüchtlinge als auch Bewohner mit deutschem Pass. Tatsächlich fand die Polizei die Jugendliche dann leblos im Zimmer des Mannes vor. Unklar zu dem Zeitpunkt oder aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht näher berichtet, ob hier Gewalteinwirkung, Drogen oder was immer zum Tod des Mädchens geführt haben. Es spricht aber einiges für Gewalteinwirkung, wenn die Polizei heute früh eine Beziehungstat nicht ausschließt.

Um als Außenstehender eine Vorstellung solcher Unterkünfte zu bekommen, sollen hier zwei ältere Meldungen Auskunft geben: In einer zentralen Unterbringung in Sankt Augustin gab es im vergangenen Jahr eine Reihe von wohl erheblichen Unstimmigkeiten, die zur Kündigung des bisherigen Betreibers geführt haben. Und im März berichtete der Bonner Generalanzeiger, dass in einer Sankt Augustiner Flüchtlingsunterkunft am Schützenweg in Niederpleis wegen extremen Schimmelbefalls zwei der fünf Gebäude derzeit unbewohnbar seien.

Eine Flüchtlingshilfe im Internet titelt auf ihrer Startseite so: „Sankt Augustin hilft Flüchtlingen. Wir bringen Helfer zusammen.“ Unmittelbar unterhalb einer Grafik, wo sich bunte Hände nach einer Welt mit Europa im Mittelpunkt ausstrecken, findet sich die Rubrik „Aktuell dringend gesucht“, darunter steht „leer“. Es ist also alles vorhanden, nichts wird vermisst. Des Weiteren kann man »10 „Goldene Regeln“ für die Arbeit mit Flüchtlingen« herunterladen. Dort heißt es unter Punkt 1.: „Die Arbeit mit Flüchtlingen wird lhr Leben verändern – seien Sie bereit und offen dafür!“

Die Polizei hat für den heutigen Tag Auskunft über weitere Details angekündigt, die wir hier ergänzen wollen.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 122 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Vielleicht zur Beruhigung..auch manche Österreicher haben den Welcome Veitstanz.
Bei uns wird gerade diskutiert, warum Asylanwärter ..angeblich minderjährig (alle um die 17)..wegen Nötigung, schwerer Körperverletzung und Suchtgifthandel aufgefallen, in einer Asylunterkunft Ausgang nur mit Begleitung und auf einer Seite mit Stacheldraht untergebracht sind.
Verlegung hätte stattfinden sollen in eine bessere Unterkunft.

Acht sind bereits untergetaucht.

Der Taeter war bestimmt kein Fluechtling!

Die meisten Nicht-so-lange-hier-Lebenden sind keine Fluechtlinge, sondern Illegale. Das ist also kein Fluechtlingsheim, sondern ein Illegalen Lager.

In den USA ist das ausserhalb der Grenzen – in Deutschland innerhalb.
Was das fuer einen Unterschied macht sieht man in diesem Artikel.

Auch die Italiener sind in dem Thema weit aufrichtiger. „Clandestini“ heissen sie dort schlicht und ergreifend. Illegale eben.
In 10-20 Jahren wird der Begriff „Schutzsuchende“ auf einen heute noch wohlstandsvernebelten und medienverblödeten Bevölkerungsteil ausgeweitet werden müssen. Die meisten wissen es nur noch nicht. Noch schlimmer: die wissen noch nichtmal daß sie nichts wissen. Und wenn Sie in die jüngere deutsche Geschichte blicken (auch geteiltes Deutschland) dann wissen Sie wie hoch der headcount noch werden kann bis ein potenzieller Gelbwestenruck durch dieses Dummland gehen wird. Wenn überhaupt. So schaut’s aus.

Es gibt Momente, da beneide ich diejenigen die nicht wissen, dass sie nichts wissen.

Vielleicht ist das auch von der wirklichen Elite so gewollt, dass die Deutschen so provoziert werden, dass sie protestieren und dann lässt man das weltweite Kartenhaus aus Manipulationen und Betrug einstürzen und die Deutschen sind wiedermal schuld. Ob der Betrug von VW, der Deutschen Bank oder die „Der Deutsche zeigt wiedermal seine hässliche Fratze“ Show.

Schrecklich. Alle paar Tage kommen jetzt diese Meldungen von Mord, Totschlag, Vergewaltigungen.
Schon 2015 dachte ich mir, dass von den Menschen, die aus Ländern kommen, in denen Krieg und Terror herrscht, einige nicht nur traumatisiert, sondern auch brutalisiert sein würden. Man weiß, was extreme Lebensumstände aus Menschen machen.
Ungeachtet dessen hat man sie alle reingeholt und hört nicht auf damit. Es ist so, als würde man Mitglieder der deutschen Bevölkerung diesem Traum von der allumfassenden
Hilfsbereitschaft und Offenheit opfern.
Ich glaube, den links-grün Ideologen in diesem Land ist es einfach *egal.
“ Verwerfungen“ halt.

die Ursachen sind nicht nur Krieg sondern auch der Islam, es erfolgt eine Verblödung und Frauenfeindlichkeit der Männer, zusätzlich Armut, keine Schuldbildung …

Sie können davon ausgehen das, ähnlich zu Castros „Boatlift“ 1980, seit 2015 weltweit die Gefängnisse und Psychiatrische Anstalten geöffnet werden und die Insassen nach Deutschland geschickt werden. Wir werden in den nächsten Jahrzehnten hier noch furchtbare Verbrechen erleben.

Genau das fürchte ich auch. Es gab ja auch Gerüchte darüber, dass zumindest ein Maghreb-Staat schon 2015 seine Gefängnisse geöffnet hat ( vor den Insassen psychiatrischer Anstalten hätte ich weniger Angst ).
Vermutlich sind die jetzt alle bei uns in Deutschland.

Ich muss gestehen, dass ich beim Lesen dieser Art Meldungen keine allzu große Betroffenheit oder Anteilnahme mehr verspüre. Immer wieder ist zu lesen, dass sich alle diese jungen Mädchen/Frauen allzu gerne zu solch exotischen Typen hingezogen fühlen, offensichtlich angezogen von deren vermeintlicher Manneskraft. „Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um“, dieser Satz wurde uns Älteren in unserer Jugend noch eingetrichtert. Aber was ist Gefahr? Sich mit solchen Typen herumzutreiben offensichtlich nicht. Das ist heutzutage eben Buntheit, Vielfalt, Bereicherung etc. Was da jetzt wieder geschah ist einfach ganz normaler Alltag geworden, und mindestens 80% der Deutschen finden diesen Alltag… Mehr

wer wenn nicht wir muss unsere Kinder beschützen, sie sind offen, sie sind liebevoll, sie sind tolerant, was in solchen Fällen ein Fehler ist, aber wir müssen für sie die Bösen sein, ihnen die Abwehr vormachen. Kindern darf man nichts vorwerfen.
Nur uns!
Manchmal ist eben keine Toleranz nötig.
Die feinen Unterschiede benötigte es immer schon Hirn und nicht Ideologie.

Ich nehme an, der Täter wird als Deutscher in die Statistik eingehen?

Aber selbstverständlich. Gesucht werden Erdenbürger, die noch nicht im Besitz eines Deutschen Passes sind. Bitte bei Innenminister Seehofer melden. Voraussetzung: Amnesie. Morde die von Deutschen an Ausländern verübt werden, gelten in der Kriminalstatistik als rassistisch motiviert und werden unter dem Etikett „Rassistische Straftaten“ aufgelistet. Morde die an Deutschen begangen werden, fallen unter „Niedere Beweggründe“ (Habgier, usw.). Rassistisch motivierte Straftaten werden grundsätzlich nur den echten Deutschen angedichtet. Nur Deutsche begehen rassistisch motivierte Straftaten. Einige Zahlen: Von 1990 bis 2008 haben Rechtsradikale laut Regierung offiziell 46 Morde begangen. Andere Experten gehen von 137 Morde aus. Im gleichen Zeitraum aber wurden zwischen 3.500… Mehr

Man könnte allen nichtweissen Erdenbewohnern zuzüglich zu ihrer jetzigen Staatsbürgerschaft vorsorglich die deutsche Staatsbürgerschaft geben. Das spart genauso bürokratischen Aufwand wie die deutsche Grenze aufzugeben. Entbürokratisierung!

Es macht mich so wütend, wie viele junge Mädchen noch?!?, bis endlich mal eine härtere Schiene gegen diese „Flüchtlinge“ gefahren wird?
Mein Beileid an die Familie.

Erinnern wir uns an den Messerangriff gegen den Bürgermeister von Altena und der daraus resultierende Aufschrei der Politikoberen. Sobald eine solche Tat einmal (was wir alle nicht wollen) Angehörige eines „gehobenen“ Politikers treffen würde, wäre möglicherweise der Vertuschungs- Verharmlosungs- mild Bestrafungsknoten gelöst. Das ginge nun ja gar nicht.

Vergiss es. Wenn das mal jemand wagt wir schnell klar werden wie Machtlos die Polizei in Wirklichkeit ist, dann gehen hier eh alle Lichter aus. Dann gibts nurnoch Terror und Unruhe.

Es gibt keinen Ausweg mehr.

A: Wenn der 2 Pässe hat, wieso wurde dem der deutsche Pass ausgestellt? Was ergibt sich daraus? Er darf hier wählen. Wen wird der wählen? Selbstverständlich die Partei(en), die dafür sorgen, dass er hier bleiben kann und versorgt ist. Wieviele dieser Art Doppelpassler gibt es bereits in Deutschland? Wie viele sind zu erwarten? Wie gross ist das Potential? Inwieweit beeinflusst diese Tatsache das Verhalten der Parteien, die von diesen gewählt werden? Inwieweit beinflusst diese Tatsache das Vergabeverhalten der Behörden? B: Wieso befinden sich die Kleidungsstücke der Ermordeten weit entfernt an einem See? Bewusste Verschleierung der Tat? Wenn ja, inwieweit wird… Mehr
Die Gesamtzahl der Doppelstaatler in Deutschland ist nicht genau bekannt. Während der Mikrozensus 2016 als aktuellste verfügbare Quelle die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen, die neben der deutschen auch eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen, auf 1,87 Millionen beziffert, erbrachte der Zensus 2011 eine wesentlich höhere Zahl von 4,26 Millionen Doppelstaatlern. (aus Bundeszentrale für politische Bildung von 2017). Mit dem Zensus 2011 wurde erstmals die Zahl der Deutschen mit (mindestens) einem weiteren Pass registriert. Demnach hatten laut Melderegistereintrag knapp 4,3 Millionen Personen neben der deutschen (mindestens) eine weitere Staatsangehörigkeit, davon 690.000 die polnische, 570.000 die russische und 530.000 die türkische. (von… Mehr

…und wenn man sich anschaut, woher die Zahlen kommen, Bundeszentrale für politische Bildung und Mediendienst Integration, und von wann sie sind, sind sie zumindest heute nicht mehr gültig. Da werden bestimmt noch so 2 Millionen dazukommen. Ist jetzt nur geschätzt von mir……..

Mich erinnert das schön langsam an die alten Sagen, wo Bevölkerungen irgendeinem Ungeheuer regelmäßig einige ihrer Kinder opfern mussten. In diesen Geschichten ist aber immer irgendwann ein Drachentöter gekommen. Leider sehe ich bei uns weit und breit keinen Drachentöter, außer vielleicht Friedrich Merz.

Merz kämpft gegen die AfD, gemeinsam mit dem Drachen.

Seit seinen jüngsten Äußerungen ist Merz für mich ein Nerventöter aber kein Drachentöter.

Merz kämpft für Merz.

Merz – einst von Merkel abserviert, das ist der Witz des Tages.

So ist das nun halt. Ätschbätsch. Erst mal ne Initiative gegen Rechts gründen. Häschtäg Vorwärts oder so.

Wie sagte Merkel doch nach der Panne mit ihrem Flugzeug: wegen eines Einzelfalls braucht man das System nicht zu ändern.