Todesurteil für Reinhardswald: Monster-Windräder in Grimms Märchenwald

Eine der schönsten Waldlandschaften, der sagenumwobene Reinhardswald wird für die bislang höchsten Windradanlagen zerstört. Grüne und CDU befördern Zerstörung der Natur in Nordhessen.

imago images / imagebroker
„Ein weiterer Schritt zum Bau von Windrädern im Reinhardswald ist getan“, jubelt die Hessisch/Niedersächsische Allgemeine aus Kassel: „20 Windräder sind für den Windpark im Reinhardswald bestellt. Die Bauarbeiten sollen im Oktober 2020 nach erteilter Genehmigung starten.“

Damit marschiert der Tod voran, der einen der letzten Naturwälder und weitgehend unberührte Kulturlandschaft vernichten wird. Mit über 200 km² Fläche ist der Reinhardswald eine der größten Waldflächen und eines der am wenigsten besiedelten Gebiete Deutschlands; innerhalb Hessens stellt er das größte in sich geschlossene Waldgebiet dar, in dem insbesondere Buchen und Eichen gedeihen.

Grimms Märchenwald wird vernichtet

Als Ort von Sagen und Legenden, wie Grimmscher Märchen, und besonders durch das Dornröschenschloss Sababurg ist der Reinhardswald überregional bekannt. Er umfasst eine sehr weitläufige, sanft gewellte, zumeist dicht bewaldete und seit Jahrhunderten nahezu unbewohnte Buntsandsteinhochfläche. Seine beiden höchsten Berge, die jeweils stark bewaldet sind, heißen Staufenberg (472,2 m) und Gahrenberg (472,1 m).

„Die 20 Windräder haben jeweils eine Leistung von 5,6 Megawatt. Bei einer Nabenhöhe von 166 Meter und 150 Meter Rotordurchmesser werden sie eine Höhe von über 240 Metern erreichen und zu den bislang größten Anlagen überhaupt zählen“, jubelt die HNA weiter ehrfürchtig über das Vorhaben, das von der hessischen schwarz-grünen Landesregierung von CDU/Grünen unter Ministerpräsident Volker Bouffier massiv vorangetrieben wird.

Wir zeigen, wie eine der letzen Kulturlandschaften gnadenlos zerstört wird – denn Wind weht kaum beständig genug über die noch grünen Hügel, durch die jetzt autobahnbreite Schneisen für die Riesen-LKWs gepanzert werden, mit denen die riesigen Windradflügel angeliefert werden. Grundwasser, Tierwelt, Menschen, Erholung – nichts zählt für die Gierprofiteure der Windradindustrie und der ihr hörigen Landesregierung.

Und das wäre erst der Anfang: Insgesamt könnten mehr als 50 Anlagen auf 7 großen Flächen gebaut werden. HNA und schwarz-grüne Landesregierung werden noch viel Gelegenheit zum Jubeln haben, wenn wieder ein Stück Natur vernichtet wird.

Visualisierungen 2021 (maßstabsgetreu)


Alle Bilder © und mehr Informationen: https://rettet-den-reinhardswald.de

Unterstützung
oder

Kommentare ( 116 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

116 Kommentare auf "Todesurteil für Reinhardswald: Monster-Windräder in Grimms Märchenwald"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Hoffentlich merkt es die Jugend endlich bald, daß ihre Zukunft in Gefahr ist und daß es den sogenannten Grünen dabei alles andere als um den Schutz unserer Natur geht!

Daß Superopportunist Bouffier da „mitspielt“, kann niemanden wirklich verwundern…

Habe heute ein Plakat der grünen Kommunisten gesehen. Da steht,, Grünflächen statt Beton“ drauf. Das nenn ich mal Realsatire pur, könnte ein Kabarettist sich nicht besser ausdenken.

Ich habe hier das erste Mal darüber erfahren und bin geschockt! Vielleicht wollen die Grünen / Bündnis 90 den Reinhardswald verschandeln, weil er auch ein Stück deutscher Kultur ist, oder die Märchen der Gebrüder Grimm zu brutal für ihre kleine Gender sind?

Gibt es keinen Weg, diese ambivalente Moral der Grünen / Bündnis 90 medial, bundesweit und über die Grenzen bekannt zu machen? Ihnen die Maske der Empörung vom Gesicht nehmen und sie bloßstellen.
Der Hambacher Forst ist durch Aktivisten, wie sie liebevoll vom Staatsfunk genannt werden, in aller Munde. Warum nicht auch der Reinhardswald? Politisch nicht gewollt?

Ich bin normalerweise um Worte nicht verlegen,. Um meine unbändige Wut – auch auf den schmierigen CDU-Ministerpräsidenten Bouffier – über das, was ich hier lesen muss, zu beschreiben, reicht mein sprachliches Instrumentarium jedoch nicht aus.

Vor ca. 10 Jahren wurde eine Untersuchung aus Spanien bekannt, dass im weiteren Umfeld von Windkraftanlagen eine Erwärmung stattfindet, weil der Wind nicht mehr unghindert zirkulieren und kühlen kann. Danach habe ich nie wieder davon gelesen – was das Schweigen wohl gekostet haben mag? Irgendwann wird sich der „menschengemachte“ Klimawandel als Fake herausstellen, insbesondere dass CO2 die Ursache dafür sein soll, dessen Anstieg lediglich die Folge der Erwärmung durch zyklische Unregelmäßigkeiten der Sonnenaktivität ist. Der Rückbau dieser umweltzerstörenden und ohne Subventionen völlig unwirtschaftlichen Windräder wird uns die teuerste „Kugel Eis“ unseres Lebens kosten – während Verantwortliche sich aus dem Staub… Mehr
Ich hab mir mal den Spaß gemacht, die Kugel Eis auszurechnen, die mir mit der Energiewende zusteht. 1. Man nehme die (vorläufige) Kostenzahl 520.000.000.000 € aus diesem Artikel der Welt: https://www.welt.de/wirtschaft/article158668152/Energiewende-kostet-die-Buerger-520-000-000-000-Euro-erstmal.html 2. Teile entspannt durch die Zahl der Einwohner, 82.000.000 Wer Bock auf mehr Eis hat, der teilt mal durch 17.000.000 Nettosteuerzahler. 3. Jeder erleidet eine Griff in die Tasche von 6.341 €. 30.588 € sind es, wenn nur der Nettosteuerzahler zählt. 4. Laut intensiver Recherche meinerseits wiegt eine normale Kugel Eis grob 90 g. 5. Weitere Recherche ergibt: Diese 90g Kosten bei einer Eisdiele zwischen 1,00 € und 1,80€.… Mehr

Es bleibt die Hoffnung, dass diese Umweltverbrecher eines fernen Tages zur Verantwortung gezogen werden können. Das macht zwar nichts wieder gut, aber sie können nicht weiter unser kulturelles Erbe vandalisieren. Langjährige Haftstrafen, damit wir unsere Ruhe haben vor diesen Idioten.

Ich bin da ganz bei Ihnen ** Diese Figuren machen in ihrer Scham- und Instinktlosigkeit alles kaputt, was Generationen von Menschen Glücksgefühl, Identität und Heimat gab. Für Zappelstrom werden die wunderbaren nordhessischen Märchenwälder plattgemacht – der Fetisch „Energiewende“ wird nur verbrannte Erde hinterlassen, es ist dumm und sinnentlehrt wie alles, was Angela Merkel in 13 Jahren ausgeheckt hat. Man könnte schreien und heulen zugleich.

Ich habe neulich einen Vortrag gehört, bei dem es um die Auswirkungen des Infraschalls ging.
Demnach stört der Infraschall der Windräder auch die Bienen, denn der Infraschall stört die Kommunikation der Bienen untereinander und die Orientierung im Gelände. Dadurch finden sie nicht zum Bienenstock zurück.
Des weiteren wird der „Schwänzeltanz“ gestört. Durch diesen Tanz „erklären“ die Bienen den Arbeitsbienen, wo die Futterplätze liegen.
So sterben ganze Bienenvölker.

Es wird alles heruntergespielt.

Den Grünen kommt es weder auf den Wald moch auf die Bienen an. Denen ist das so egal, wie den Kommunisten das Wort Demokratie. Leere Worthülsen um die Ideologie zu verbrämen.

Gibt es noch irgendwo eine Petition dagegen? Bis 2020 kann man es noch verhindern.

Die Lösung ist ganz sicher nicht irgendeine „Petition“ – die einzige Lösung heißt ABWÄHLEN!
Aber solange der kleine obrigkeitlicherseits perfekt indoktrinierte deutsche Michel vor „den Rechten“ zittert und sein Kreuzchen brav bei MERKELS LINKS-GRÜNER EINHEITSFRONT macht, wählt Deutschland halt wieder mal seinem eigenen Untergang und macht das, was es schon immer am besten konnte:
„FührerIn befiehl – wir folgen Dir“ !

Eine Petition ist eine Bittschrift, die der Untertan seinem Herrscher demütig überreicht. Der Herrscher erfüllt die Bitte – oder eben nicht. Meist nicht.
Eher soll mir die Hand verdorren, als ich dieser unfähigen Berliner Mischpoke eine Bittschrift einreiche.

Sehr wahre Bemerkung, Silverager.

Deutsche sind angeborene Untertanen.
Freiheit bedeutet für die meisten nur „Tempo 200“ auf der Autobahn… – das war’s dann schon. – Bitter!

All die EU-Zombies und Klimaschutz-Krakeler werden sich verwundert die Augen reiben, nachdem die Eliten in Brüssel alle Macht an sich gerissen haben. Dann wird Umwelt- und Naturschutz nämlich fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel und unser gewachsener Reichtum vermessen, zerschnitten und abgepackt denn Leben passt halt nicht in die Supermarktregale.

Von unseren Neubürgern ist auch keine Hilfe zu erwarten, denn die sind sicher nicht wegen des schönen deutschen Waldes hier.

Es ist zum heulen!

Und das „Beste“ ist, niemand wird es nachmachen, wenn unsere Energiewende nicht klappt – und das wird sie nicht. Ich habe schon gelesen, dass Unternehmer hier nicht mehr investieren oder Standorte unterhalten wollen, weil die Stromkosten viel zu teuer sind.
Und noch dazu ist Deutschland viel zu klein um einen Unterschied zu machen.