SPD im Bund demoskopisch bei 15 – und der Stand der Wahlwette Bayern

Nach einem weiteren Tag nun der dritte Zwischenstand zur TE-Wahlwette Bayern.

Die WELT meldet: Der Absturz der SPD in bundesweiten Umfragen scheint keine Grenze nach unten zu kennen. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer repräsentativen Befragung von GMS nur noch 15 Prozent der Wähler für die Sozialdemokraten entscheiden.”

Die Union mit 27 Prozentpunkten und die AfD mit 18 lägen wie bei der letzten GMS-Umfrage Ende September, die Grünen mit 16 Prozentpunkten bei einem mehr und bei GMS zum ersten Mal vor der SPD, die FDP und die Linke bei jeweils 10.

Auch Infratest dimap für die ARD weist die SPD bei 15% aus:

Nach einem weiteren Tag nun der dritte Zwischenstand zur TE-Wahlwette Bayern – so haben unsere Leser bisher getippt:


Wahlwette Bayern:

Wer über alle genannten Parteien hinweg am nächsten an den Ergebnissen landet, gewinnt.

Ihre Wetten nehmen wir ab sofort entgegen.

Annahmeschluss ist der Wahlsonntag (14.10.2018 ) um 16:30 Uhr. Das Wettergebnis wird am Wahlsonntag um 17.45 Uhr veröffentlicht.

Auf die Gewinner wartet:

1. Platz: eine Flasche Champagner von Tante Mizzi
2. Platz: zwei Bücher aus dem Shop nach Wahl
3. Platz: ein Buch aus dem Shop nach Wahl

Abstimmung geschlossen

Unterstützung
oder

Kommentare ( 42 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Und die „GroKo“ bei nur noch 41% bzw. 42%…

Aber die machen alle einfach so weiter. Kein Aufstand in der Union zu spüren. SPD evtl. leicht. GroKo nichts. Regieren gibt’s auch nicht.

Wir haben eine „SoDa-Regierung“. Analog zu den „SoDa-Brücken“, die mal in die Landschaft gestellt wurden, wo es aber keine Straße dazu gibt und die somit keinerlei Sinn haben.

„Selbstmord aus Angst vor dem Tod“ – so könnte man auch das Treiben derzeit wohl recht gut zusammenfassen.

Wir haben eher noch eine GIGO-Regierung, GIGO = Garbage in, garbage out!

„Die SoDa-Regierung“. Sehr schöne Beschreibung! Sie sind halt nun mal da!

Jetzt müsste die SPD nur noch den linksradikallen Ralle Stegner zum Parteivorsitzenden ernennen und die SPD würde würde seinen hängenden Lefzen gleich auch noch die letzten 15% nach unten schießen.

Mir genieße diesen Trend mit großer Schadenfreude. Man ließt ja ansonsten tagtäglich nur noch schlechte Nachrichten, dagegen ist der verdiente Abwärtstrend der SPD reinstes Balsam für die Seele.

Sag nüscht Schlechtes über Pöbel Ralle, der den neuen Noske spielen will. Der Ralle ist ein Projekt der AfD. Wäre Ralle nicht, würde der Abstieg der SPöööööö Dääää sanfter und ruhiger von Statten gehen.

Leider ist das alles nur ein Verschiebebahnhof von schlimm (SPD) zu noch schlimmer (Grüne), von Groko zu Grüko sozusagen. Ein Ausweg aus der Misere scheint nicht in Sicht zu sein. Bleibt einzig das Prinzip Hoffnung.

Ich glaube, das Projekt ‚Einstellig‘ schafft die SPD in dieser Legislaturperiode noch. Was singen die Genossen?

Wann wir schreiten Seit’ an Seit’
und die alten Lieder singen
und die Wälder wider klingen
fühlen wir, es muss gelingen:
Mit uns zieht die neue Zeit.
Mit uns zieht die neue Zeit.

:LOL:

Bin nicht sehr textfest –
aber heißt es nicht in der ersten Zeile
„Wenn wir scheitern Seitan Seit“ und
im Refrain:
„Für uns gibt es keine Zeit“ ?

Der Wähler bevorzugt im Zweifel das Original. Das ist in der Politszene bis heute nicht angekommen. Weder bei den den Grünen hinterher hechelnden Sozen noch bei der zwischen blau und grün oszillierenden CSU.

ich gehe davon aus,
dass das Ergebnis der
SPD um einiges höher sein wird,
als die Umfragen das behaupten.

Viele der Befragten geben vor Grün zu wählen.
Bei der AfD ist auch Ähnliches zu erwarten.

Erstaunt bin ich über das erste Ergebnis der Saal-Wette.
Trauen die User den Bayern so wenig Informiertheit, Heimatliebe und (gesunden) Menschenverstand zu und ein Wahlergebnis von immerhin über 14% für einen doch recht „spinnerten“ Verein Grün?
Zum Umwelt-und Heimat bewahrenden Schutz braucht man die *Grünen als Partei schon lange nicht mehr. In jeglichen Parteiprogrammen kommt das vor. Z. B. im AfD – Programm(Kurzfassung); Punkt 13 auf Seite 16. Ausführlicher natürlich im Gesamtprogramm.
Bin gespannt wie die User-Prognosen weiter gehen.

@Sani58
Nun ja, auch „İnformiertheit“ schützt heutzutage nicht mehr vor waehlerischen
Fehlentscheidungen. Es kommt wohl auch darauf an, „wo“ man sich informiert.
Schaut man sich mal, wie oft die Grünen in den letzten Wochen Gelegenheit hatten ihre „Thesen“ im ÖR und in der“Qualitaetspresse“ zu verbreiten, wem wundern dann noch 14-
16 Prozent in Bayern?
Vielleicht sind aber auch die Bayern der CSU „überdrüssig“ geworden und suchen
aufgrund der geaenderten politischen Situation nach Alternativen, je nach politischer
Einstellung links oder rechts von der CSU.
Ein Sprichwort heißt ja nicht umsonst, „wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis tanzen“….

Leider liegen wir auch nach dieser Umfrage nur bei einem Spielstand von 82 : 18. Bis das Spiel gedreht wird, wird es wohl noch einige Wahlperioden dauern. Vielleicht wechsle ich mich vorher lieber selbst aus und schaue mir das Spiel vom Ausland an.

Wahrscheinlich das beste, was sie machen können.
Willkommen im Klub““

Zur Zeit gibt es eine Wanderung von den Sozn zu den Grünen. Ist ja wurscht, isz eh ein
Verein.

Ich finde 15% für die Sozen genau 15% zu viel. Was müssen dass für traurige Gestalten sein, welche die immer noch wählen?

Erschreckend sind natürlich auch die 16 Prozent der Grünen.

CDU wird eben gewählt, weil man den Nazi – Schauermärchen der L…-Presse bedingungslos glaubt.

Es sind die älteren. vornehmlich 70plus, dann noch Frauen mittleren Alters – alle diese Gruppen fürchten Veränderungen und sind Grund für den Kanzlerbonus. Sie bewegen sich, wenn es eine größere ekonomische Krise gibt – dann bewegt die Angst.

bei den spezialdemokraten stimmt die richtung ja schon, außerdem werden denen bis zur nächsten bundestagswahl noch viele treue gewohnheitswähler durch alterssterben wegfallen. beunruhigend finde ich, das immerhin noch 27 % der wahlberechtigten auf merkels postkomministen von der cdu setzen.
wann tritt eigentlich die akp für die muslime an? die könnten den sozen und merkelkraten noch ein paar prözentchen abnehmen.

ja, die AKP könnte Stimmung in die Bude bringen! Die meisten passdeutschen Türken gehen aber nicht wählen, die Stimmen würde man sich also aus dem Lager der Nichtwähler holen…

Oder aber die landen bei der „Allianz Deutscher Demokraten“.
Zumindest für die LT-Wahl in Hessen schon auf dem Stimmzettel.