Schäuble: Eine Posse für das Volk?

Die Wahrheit ist, dass sowohl die deutsche Grenze geschützt werden kann - andere zeigen es uns -, als auch Rückführungen in großer Zahl möglich sind, wenn man denn will. Aber - und das sagt der Bundestagspräsident eigentlich, wir wollen das nicht, gewöhnt euch dran.

Jonathan This/AFP/Getty Images

In der Regierung herrscht Streit über sichere Herkunftsländer, wer rückgeführt werden darf und wer nicht. Die Regierung spricht davon, dass die Rückführungen verbessert werden müssen.

Nun sagt Wolfgang Schäuble: „Wir sollten uns klar machen, wie schwer es ist, im Einzelfall abzuschieben. Deswegen sollten wir auch nicht allzu stark die Hoffnung schüren, dass wir die Großzahl dieser Menschen zurückführen können.“

Wenn es also keine Rückführungen geben soll, weil plötzlich erkannt wird, dass man nicht rückführen kann, wozu der Streit? Als Posse für das Volk? Hintergeht die Regierung die Bürger? Es hieß immer, es wird natürlich Rückführungen geben, es wurde vom subsidären Schutzstatus gesprochen und vielem mehr … und nun gilt das alles nicht mehr, weil die verantwortlichen Politiker bemerken, dass es nicht durchführbar wäre. Wie zuvor die verantwortlichen Politiker wahrheitswidrig behaupteten, dass man die deutsche Grenze nicht schützen kann.

Die Wahrheit ist, dass sowohl die deutsche Grenze geschützt werden kann – andere zeigen es uns -, als auch Rückführungen in großer Zahl möglich sind, wenn man denn will.

Aber – und das sagt der Bundestagspräsident eigentlich, wir wollen das nicht, gewöhnt euch dran.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 159 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Man kann dem Bundestagspräsident jedenfalls nicht vorwerfen, dass er uns vereimert: Es ist wieder mal eine klare Ansage, die Merkels „jetzt sind sie halt da“ konkretisiert. Die Grenzen bleiben offen, es wird keine Abschiebungen geben und wir haben die Schnauze zu halten.

Jetzt regen sich wieder alle in den Foren auf, aber bei der nächsten Wahl wird wieder brav das Kreuzlein bei der CDU gemacht. Diese doch noch hohen Stimmenanteile fallen ja nicht vom Himmel.

„Keine Hoffnungen auf Abschiebungen (also auf Rechtstaatlichkeit) wecken….“

Die Aussage von Schäuble ist ganz klar ein Rücktrittsgrund. Schäuble MUSS jetzt sofort zurücktreten!

Ich denke das spätestens nach Merkels Afrika Tour wo sie vermutlich regelrecht gebettelt und mit viel Geld gelockt hat doch bitte die abtrünnigen Staatsbürger wieder zurück zu nehmen, damit bei den Machthabern, die heilfroh sind ihr *** und Geburtenüberschuss und Devisenbringer los zu sein, ein herzliches Lachen erzeugt hat. Spätestens jetzt ist allen in der Regierung klar wir bekommen diese Menschen mit unseren Moralansprüchen nicht mehr raus. Lieber opfert man regelrecht so ziemlich alles was das leben in Deutschland so lebenswert gemacht hat, genau wissend das so ziemlich alle Entscheider aus dem (politischen) Leben ausgeschieden sind wenn die Lage in… Mehr

„Wir wollen das nicht. Gewöhnt euch daran.“ Ich könnte mir vorstellen, daß Schäuble mit dieser Aussage schon vorbaut bezüglich des UN-Migrationspaktes, der im Dezember 18 in Marokko unterschrieben wird, und der den Aufnahmeländern künftig keinerlei Möglichkeiten mehr gibt, Migranten, die in D. dauerhaft Aufenthalt nehmen wollen, ab- oder gar auszuweisen.

Schäuble hat doch was von wir würden sonst in Inzest degenerieren geschwafelt. Was für bösartiger zynischer alter Mann! Die höchsten Inzuchtraten gibt es im Nahen und Mittleren Osten ( bis zu 20%!), also dort, wo ein Großteil der Versorgungssuchenden herkommt. Nun kommt der werte Bundestagsbegrüßer mit dem nächsten Stuss daher. Die Formulierung „Hoffnung machen“ ist insofern interessant, dass doch laut Politpropaganda die überwältigende Mehrheit in der Zuwanderung eine kulturelle Bereicherung sehen und die Deutschen angeblich auf Merkel von allen Kanzlern am stolzesten sind. Ich kann diesen infantildämlichen Müll nicht mehr hören und lesen. Diese armselige Politkaste hält die Bürger anscheinend… Mehr

Alte Männer und Frauen sollten einfach in die Rente gehen! Schäuble lässt äußerst stark nach!

Nun ja, wenn man sich ansieht, dass große Teile der Bevlkerung diesen
selbstzerstörerischen Migrantionswahn in der Wahlkabine auch noch unterstützen liegen die „lieben“ Politiker mit dieser Einschätzung auch nicht so verkehrt, oder?

(vervollständigte Wiederholung) … mehr als 2.000 Strafanzeigen wegen *Hochverrat* – sind gegen die Unterzeichner des ESM Vertrags unter Vorsitz des BFM „W. Schäuble“ gestellt worden! – Und werden von dem Generalbundesanwalt ausgeschlagen/NICHT angenommen, mit der Begründung : “ NICHT gegen den eigenen Dienstherrn agieren zu können“. Hier: https://eurodemostuttgart.wordpress.com/2012/10/19/statusbericht-strafanzeige-generalbundesanwalt-erklart-sich-fur-nicht-zustandig/ . (Obendrein wurde Sicherheitshalber der Straftatbestand – *Hochverrat* – durch dieses – »A. Merkel & Polit/Medien-Syndikat«[sic!] – abgeschaft? … glauben sich da jetzt Sicher? … angemerkt sei: eine BMB A. Schawan, die die UNIs vor diesen GENDER-Nazis[sic!]/Reduktion noch geschützt hatte, wurde abgesägt weil ihre 40? J. alte Dissertation nicht dem neuesten/heutigen Standard… Mehr

Soviel zur „unabhängigen“ Justiz!!!

Das sind die Folgen von Inzucht…

Werte Mitforisten, wie soll das weitergehen? Fast 2 Mill. sind inkl. Familiennachzug seit 2015 nach Deutschland gekommen und mit offenen Grenzen kommen jährlich ca. weitere 200.000 dazu. Jedes Jahr eine Großstadt, für die Wohnraum, Infrastruktur, Schulen…etc. bereit gestellt werden müssen. Wird bei dieser Vorstellung außer mir noch dem einen oder anderen schwummrig? Vom monetären Aspekt einmal ganz abgesehen, obwohl ich das Geld lieber für eine vernünftige Versorgung unserer Alten in den Pflegeheimen oder in die Bildung unserer Kinder ausgegeben wissen würde, habe ich – for God’s sake – keine Lust, in einem derart „vielfältigen“, grenzenlos dummen Land zu leben und… Mehr

Zu Schäuble fällt mir nur der Spruch von George Bernard Shaw ein: Hüte dich vor alten Männern, denn sie haben nichts zu verlieren. Und ich füge hinzu: Hütet euch vor jungen Männern, denn die wollen erst mal was gewinnen – am liebsten für lau.