Maaßen entlassen statt Fehler korrigieren?

Vor den Wahlen in Bayern und Hessen: Die Regierung sowie ihre Freiwilligenverbände in der Opposition und in den Medien wollen mit Gewalt den Deckel auf allem halten, was ihrer Meinung nach der AfD nützt. Dass sie damit das genaue Gegenteil erreichen, kapieren sie einfach nicht.

Getty Images

Um die Frage Hetzjagden, Pogrome und so weiter geht es nicht mehr. Das einzige Indiz, das es vor dem nachträglichen Aufruf gab, so etwas nachträglich zu melden, obwohl ausreichend viele Bildberichterstatter in Chemnitz waren, nahezu jeder ein fotofähiges iPhone hat, ist das Videoschnipsel. Zu diesem sagt Frank Lübberding:

Unter welchem Druck Innenminister Seehofer steht, zeigt, dass er nach anfänglicher Vertrauenserklärung für Verfassungsschutz-Präsident Maaßen dann wie die rot-grün-roten Stimmen von ihm Beweise für das verlangte, was der Lieferant des Videoclips selbst gesagt hat.

Wie lange es dauerte, bis der Vorwurf von AfD-Kontakten Maaßens und gleich noch russischer Propaganda aufs Tapet kam, verwundert, nicht die Tatsache. Jetzt, nachdem Maaßen zu Chemnitz nicht dem Regierungssprecher und der Kanzlerin folgte und nicht schon viel früher. Es ist alles so durchsichtig und vordergründig.

Für seine These, Maaßen habe Informationen an die AfD weitergegeben bleibt das Blatt jede Begründung schuldig. Aber es reicht, Dreck zu werfen – Substanz (und Auflage) hatte das Blatt früher. Verdächtigungsjournalismus ersetzt News. Nicht einmal dünne Belege – einfach gar keine. Headlines reichen, um Fakten zu ersetzen. Es geht darum, im Strom mitzuschwimmen – auch für ein Wirtschaftsblatt. Vermutlich sollte man demnächst auch deren Börsenkurse überprüfen.

Es geht nicht um das, was rund um Chemnitz so stattfand oder anders oder gar nicht, sondern dass der einmal von der Regierungs-PR verkündeten Sicht nicht widersprochen werden darf. Bei Strafe der Ausgrenzung. Im Falle Maaßen bei Strafe der vorzeitigen Versetzung in den Ruhestand.

Da ist es nur noch Hintergrundgeräusch, dass Frau Merkel offensichtlich keine Kontakte zu den Diensten pflegt:

Noch wenige Wochen bis zu den Wahlen in Bayern und Hessen. Die Regierung sowie ihre Freiwilligenverbände in der Opposition und in den Medien wollen mit Gewalt den Deckel auf allem halten, was ihrer Meinung nach der AfD nützt. Dass sie damit das genaue Gegenteil erreichen, kapieren sie einfach nicht.

Es wäre ein Wunder, würde die Regierung Maaßen nicht noch vor den Wahlterminen entlassen. Ob neue Stimmen, wie die von Ex-BND-Chef Hanning noch etwas bewirken, ist da schon recht fraglich.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 189 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Wenn man sieht wie eine Oppositionspartei ( Grüne) sich für die Kanzlerin ins Zeug legt, stelle ich mir die Frage: Ist diese Partei überhaupt in der Opposition?

Nein, die Grünen sind der virtuelle Teil der Regierung!

Nicht nur Maasen, auch die Staatsanwaltschaft in Chemnitz und Sachsen müssten nach dieser Logik abgesetzt werden, weil sie über keine Nachweise für Tote, Verletzte und Sachbeschädigung infolge des Chemnitzer Trauermarsches verfügen.

Das würde nicht nur Sachsen erschüttern. Anderer Vorschlag: Wir setzen die Hauptursache des ganzen Übels ab, Merkel muss weg! (? mittels Volksbegehren) Nützt D mehr als 2 Millionen großteils inkompatible Ausländer. Hat außerdem disziplinierende Wirkung auf andere Hasardeure.
Erschreckend das Niveau, auf dem hier Regierungsversagen abläuft.

Sie sollten mal den Bericht der Wolfsburger Allgemeine (11.09.18, „Maaßens geheime Mission), MADSACK VERLAG, dazu lesen. Ein einziger Verruf ohne Beweise. Beweise werden im Gegenteil nur von Maaßen verlangt und er wird angeprangert, die gesellschaftliche Ordnung zu stören, Geheimkontakte zur AFD und sonstigen rechtsradikalen Kreisen zu pflegen.
Dabei galt Maaßen schon immer als wortkarg, besonders sachlich und auf Fakten fixiert.
Unsere Regierung und deren Handlanger, wie solche o.g. Verlage sind die wahren Verbrecher und Zerstörer der Demokratie.

Auch über Dirk Müller und Max Otte wurden, nachdem sie den Merkel Kurs öffentlich kritisiert hatten, Zeitungsartikel veröffentlicht die ihre Kompetenz bestritten und sie in einem schlechten Licht beschrieben. Das ist Teil des Systems Merkel: Jeder der aufmuckt wird ausgestossen.

Ein Novum ist, dass über den Leiter des Verfassungsschutzes öffentlich seit Wochen/Monaten diskutiert wird und er mittlerweile so bekannt ist, wie jeder andere führende Politiker. Das war bei der Institution Verfassungsschutz bisher nie so.

Was ist von einem Land zu halten, in welchem mit einem riesigen Aufwand verzweifelt nach Beweisen gesucht wird, dass sogenannte „Rechte“ Hetzjagden und Verfolgung von Migranten betrieben haben? Selbst die stabile Aussage des Verfassungsschutzpräsidenten wird nicht beachtet, es wird weiter versucht, die Äußerungen des Regierungssprechers und der sich immer mehr als totale Fehlbesetzung erweisenden Kanzlerin zu beweisen. Es ist Zeit für Veränderungen. Eine solche „Führung“ hat endgültig bewiesen, in welche Richtung eine Angela Merkel das Land biegen will. Es gibt anscheinend keine wichtigeren Probleme anzugehen, als nach einem Mord an einem deutschen Bürger ebendiesen Mord nicht als solchen zu sehen.… Mehr

Bei allen Demos filmt die Polizei teils offen teils verdeckt, um teils von Straftaten abzuschrecken, teils, um begangene gerichtsfest dokumentieren zu können. Es gibt auch in den Innenstädten epidemisch feste Ü.-kameras, die auch was sehen könnten. Zudem hat jeder ein „Handy“, jeder Migrant sowieso. Die gehen auch zumeist in Gruppen umher, sodass ein Filmen kein Problem sein sollte. Strafanzeigen gegen Unbekannt wegen Hetzjagd, gibt es die? Würde jedem eventuell Betroffenen dazu raten, schon für die Statistik. Ungeachtet dessen, es wird zu Gewalteruptionen kommen, ohne Zweifel, früher oder später – und ich freue mich NICHT darauf.

Ich neige nicht dazu Verschwörungstheorien ernst zu nehmen, aber wenn ich die bekannten Puzzelstücke richtig zusammengesetzt habe, komme ich doch zu dem Ergebnis das ADM und die Linksgrünen die Nachrichtendienste und ggf. sogar den Verfassungsschutz unter ihre Kontrolle bringen wollen. Dies hätte gleich mehrere Vorteile. Der Wahlausgang in den kommenden Wahlen könnte dadurch beeinflusst werden indem das Führungspersonal der Dienste durch gefällige Leute ersetzt und man dann die AfD öffentlichkeitswirksam beobachten lässt und ihr Verfassungsfeindlichkeit unterstellt. Man könnte Zweitens die wackeligen Lügengebäude und Rechtsbrüche (ich will das hier jetzt nicht im Einzelnen aufzählen) mit einem, ich sag mal „breiteren Fundament“… Mehr

Werter Wolkendimmer!
Sehr präzise Sicht auf die möglichen Planungen… Da wir ja
bereits in der DDR 2.0. angekommen sind, wäre das der
nächste fällige Schritt. Die Alle haben so derartig „Fracksausen“
vor den beiden Wahlen, deshalb werden alle Register gezogen.
Ihr solltet euch schämen, aber selbst dazu reicht es nicht mehr!
MfG

Ich hoffe aber immer noch, dass Maaßen nicht seinen Rücktritt erklärt. Der Mann wusste doch, was ihm blüht, wenn er Rückgrat zeigt, ich hoffe, er bleibt standhaft!

Man müsse „irgendwann aufhören mit diesen verständnisvollen Reden, das seien alles besorgte Bürger“, sagte Lascher. (RP) – Kann sich TE nicht einmal in einer Serie mit dem Homeland NRW und den Gallionsfiguren wie Laschet und Dreyer beschäftigen? Als nächstes dann Berlin, Bremen, Niedersachsen. |

Ich warte immer noch auf den Plural des angeblichen Beweises der ‚Hetzjagden‘. Es ist oft die Rede von VideoS – bekannt ist allerdings nur dieser einsame, aussagelose Schnipsel, den mittlerweile alle kennen. Wenn allerdings (wie auch zuletzt noch von Fr. Nahles vor laufenden Kameras behauptet) tatsächlich noch weiteres Videomaterial existieren sollte (denn auch sie sprach von VideoS), erwarte ich dessen Offenlegung. Behauptet wird also weiterhin etwas, das nicht belegt wird – seltsam, dass man das von der ‚Gegenseite‘ allerdings einfordert. Apropos: Was ist denn eigentlich mittlerweile mit den beiden Afghanen(?), die ÖR-medienwirksam vor die Kamera geholt wurden, weil sie behauptet… Mehr

Wenn die Jäger auf der Suche sind, dann springe ich als Hirsch nicht laut röhrend aus dem Gebüsch. Herr Maaßen mag intelligent sein, aber clever ist er nicht. Unser biederes Merkelchen wird auch diesen Kampf gewinnen. Eigenartig, wie sich immer wieder mächtige Leute vor dieser Frau selbst entwaffnen. Da fasse ich mich an den Kopf.