Kopf-an-Kopf-Rennen der Grünen gegen die Schwarzen?

Subkutan schleichen sich die Zahlen in die Köpfe der Mehrheit und beeinflussen die Vielen, die immer lieber bei den Gewinnern als bei den Verlierern sind.

Getty Images

Erst meldete Forsa für RTL/n-tv den demoskopischen Pegelstand für die Union mit 24 Prozent und den für die Grünen mit 27. Ebenfalls 27 für die Grünen folgten bei Emnid, für die Union 25 (Auftraggeber BamS). Nun liefert INSA für BILD je 25 Prozent für die Schwarzen und Grünen – sowie praktisch gleich viel für Rot und Blau, 13 und 13,5.

Die reihenweise Veröffentlichung solcher Zahlen hat im wesentlichen zwei Effekte. Der eine, man will das gar nicht mehr lesen, trifft auf eine Minderheit der Bürger zu. Der andere, subkutan schleichen sich die Zahlen in die Köpfe der Mehrheit und beeinflussen die Vielen, die immer lieber bei den Gewinnern als bei den Verlierern sind.

Und daher sind die reihenweisen Zahlen im Kopf-an-Kopf-Rennen der Grünen gegen die Schwarzen Propaganda für die Grünen. Ob die Medien als Auftraggeber der Institute das wollen oder nicht.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 41 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

41 Kommentare auf "Kopf-an-Kopf-Rennen der Grünen gegen die Schwarzen?"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die CDU steckt in einer schönen (selbstgebauten) Zwickmühle:
Durch das Hinterherlaufen hinter den Themen der Grünen, bestätigt sie implizit die Ideologie der Grünen. Da können die Wähler gleich die Grünen wählen –und das tun sie dann auch.
Entlarven sie Ideologie als falsch, bestätigt sie damit gleichzeitig, dass die Politik der CDU (z.B. Energiewende) eine falsche war. Damit ist die CDU unglaubwürdig. Was die CDU auch macht, sie ist in der Verliererposition.

Es wäre doch mal interessant zu erfahren, wen man hier genau befragt. Es macht einen Unterschied ob ich Leute aus einer Großstadt im grüngeneigten Westen befrage oder im Osten in der Lausitz.

Ich denke eher, daß diese Umfragen auf den Fluren der „Qualitätsmedien“ stattfinden. Mich interessieren solche Wasserstandsmeldungen nicht im geringsten. Es ist doch inzwischen soweit gekommen, egal was man wählt, man bekommt die grüne Sekte immer als Sahnehäubchen gratis dazu, auch wenn ich Blau wähle. Erst wenn an den Blauen keiner mehr vorbei kommt, wird sich etwas ändern.

Das mit dem „bei den Gewinnern sein“ erscheint mir überschätzt zu werden. Die Beeinflussung gegen die CDU/CSU gibt es in den Medien schon sehr lange. Bisher hatte sich der Wähler ihr gegenüber aber als sehr immun erwiesen und trotzig das Gegenteil des von den Medien Befürworteten gewählt. Es muss daher noch eine oder mehrere weitere wesentliche Komponenten geben. Das wären aus meiner Sicht: die Übernahme überzogener und daher früher belächelter grüner Themen stärkt das Original und nicht den Nachahmenden und die Verunglimpfung ehemaliger Positionen von CDU/CSU als rechts(-radikal) durch diese Parteien selbst. D.h. einerseits wird der politische Gegner bestätigt und… Mehr

“ Selbsterfüllende Prophezeiung“ – ist alt bekannt – es gilt auch in dem Zusammenhang das Thomas-Theorem, wenn Menschen Situationen als real definieren – selbst wenn sie irreal sind, so sind die daraus resultierenden Handlungen real“ – das passt doch auf den ganze Klimahype –

Das bürgerliche Lager aus CDU/CSU,AfD und FDP zusammen:47,5% das linke Lager aus Grünen. SPDund Linken zusammen 47%. Eine deutliche Spaltung Deutschlands auch wenn ich mir natürlich bewusst bin das die CDU/CSU in ihrer jetztigen Verfassung auf Bundesebene eine Koalition mit der Afd kategorisch ausschliesst. Da muss sie wohl erst noch mehr in die Fr***e kriegen bevor sie die Wirklichkeit zur Kenntnis nimmt. Ich beziehe mich bei o. g. Zahlen auf die INSA Umfrage die ist immer recht verlässlich. Wobei man nie ausser acht lassen darf das tatsächliche Ergebniss sind die sog. Rohdaten das was dann veröffentlicht wird ist die Gewichtung.

Sie irren, wenn Sie die heutige CDU im bürgerlichen Lager verorten. Die planwirtschaftliche Ausrichtung der Energiepolitik, die Ruinierung des Bildungssystems, die substanzlose Einwanderungspolitik, die Ruinierung der Wohnungsmärkte und Sozialsysteme sowie der Landesverteidigung ist originäre CDU- Politik, das ist nicht nur dem verschwindenden Koalitionspartner geschuldet! Auch die dämlichen Abgasgrenzwerte hat die CDU zu vertreten.

Nennen Sie das bürgerlich?

Wie es aussieht haben sich die ehemaligen SPD Wähler für das größere Übel entschieden, und wählen jetzt die Grünen.

Sollten sich die 30% Nichtwähler mal endlich entschließen zu Wahl zu gehen, würden die Zahlen wohl anders aussehen….warum übrigens erscheint diese große Zahl nicht in den Umfragen?….oder fragt man gezielt nur die 70% die zur Wahl gehen?

Anscheinend gibt es nicht nur eine Schwarmintelligenz, sondern in weit höherem Maße eine Schwarmdummheit.

Ja, „subkutan“ wird appliziert „Wir sind mehr“.
So fatal wie höchst geschickt muss man neidlos anerkennen!!!

Im Sommer 2015 haben deutsche Medien ja schon einmal so einen Hype losgetreten. Mit verheerenden Folgen für Deutschland und Europa.