Die Grünen sind die Partei der Vielflieger

Der Grünen moderner Ablass für ihre Abgeordneten / Besserverdiener: „Für Dienstreisen per Flugzeug wird eine CO2-Kompensation vorgenommen.“

Beim Reisen mit dem Flugzeug bleibt von der Klimaparole der grünen Bundestagsabgeordneten nichts übrig. Eine Liste der Auslandsreisen der MdBs in BILD, zeigt: Die Grünen sind die Partei der Vielflieger. Hiernach flogen die Grünen-Abgeordneten binnen zwei Jahren 126 mal.

Die grüne Fraktion begründet das zum einen scheinheilig: „Aufgabe von Abgeordneten ist es, sich umfassend zu informieren und auf einer validen Wissensgrundlage parlamentarische Initiativen auf den Weg zu bringen.“ Zum anderen erfrecht sie sich, den modernen Ablass für Besserverdiener zu reklamieren: „Für Dienstreisen per Flugzeug wird eine CO2-Kompensation vorgenommen.“

Insgesamt unternahmen nach BILD alle 709 Abgeordneten 1.182 Dienstreisen – fast alle mit dem Flugzeug: 328 Reisen innerhalb von Delegationen – 854 Flüge als „Einzeldienstreisen”; das bedeutet, die Abgeordneten rechneten ihre Flüge beim Bundestag ab. Na, wenn das keine extra Recherche wert ist.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 31 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Wenn ich mal wieder Sondermüll habe, kann ich den ja dann wohl auch bei einem grünen MdB im Garten abladen, sofern ich eine Spende bei einer Parteistiftung meiner Wahl einreiche? Wirklich gemeinnützige Vereine ohne politische Zugehörigkeit dürfen es dem Anschein nach ja nicht sein.

Reisen bildet ja bekanntlich, daher sollte dem Steuerzahler das schon wert sein. Oder hat irgendjemand davon gelesen, daß sich Frau Roth nach ihrer Südpazifikreise (einmal rund um die Welt um genau zu sein) über untergehende Inseln beklagt hätte? Insofern muss der Erkenntnisgewinn schon enorm gewesen sein und damit letzten Endes unbezahlbar. 😉

Genaueres bei BILD: „Seit Herbst 2017 flogen ihre 67 Abgeordneten 126 Mal in Eigenregie, jeder rechnerisch also 1,9 Mal. Im Durchschnitt aller Fraktionen waren es 1,2 Flüge pro Abgeordnetem. Die Grünen teilten beiden Zeitungen mit, dass die Fraktion die Flüge ihrer Abgeordneten in Eigenregie mit Klimaschutz-Zahlungen kompensiert.“ Allerdings wird der Grünen-Schnitt mit dem Schnitt aller, also inclusive dem der Grünen, verglichen. Das ist nicht korrekt, man müsste die Grünen rausrechnen, dann kommt man auf einen Schnitt der übrigen Abgeordneten von 1,13 Flügen. Die Nichtregierungspartei Die Grünen fliegt also vom Steurzahler bezahlt 66% öfter in der Weltgeschichte herum wie die restlichen… Mehr

Jeder findet eine Rechtfertigung, warum er fliegen muss. Der Auslandsurlaub in der Ferne dient der unverzichtbaren Erholung, weil hier wegen der Steuerlast alles zu teuer ist und einem das Leben auch sonst bis in den Magen hinein vermiest wird.

Man darf noch nicht einmal alles sagen, was einem weh tut, ohne beschimpft zu werden, weil die Regierung und ihr öffentlicher Rundfunk bestimmen, was einem zu gefallen hat. Man wird so lange beackert, bis man weichgeklopft vor Schwäche umfällt.

Ich muss jetzt dringend unter normale Menschen, für die leben und leben lassen eine Selbstverständlichkeit ist, ohne ständig darüber zu quatschen.

Heilig, scheinheilig, Grün…

Die Steigerung von Dumm passt noch viiiiiiel besser !!!

Ich las versehentlich: „Die Grünen sind die Partei der Tiefflieger.“ Und ich war sofort geneigt, dem zuzustimmen.

Wird durch den Ablass die CO2 neutralisiert oder sogar eliminiert? Zahlt der Steuerzahler diese Eliminierung? Ich muss sagen, die Grünen können auch alles, Strom in Netz speichern, Kobolde erfinden, ob sie schon über Wasser laufen können? Ich kann mich waage erinerrn, da war was mit Otzdemir und Trittin und den Meilen. Sie sind richtige Vorbilder für das Klima, aber irgenwo habe ich letzte Woche gelesen, dass in Süditalien oder Sizilien eine Konferenz gab, wo US Schauspieler und andere Filmleute sich für einen Tag traffen, über den Klimawandel zu diskutieren und alle sind mit Privatjetts angetroffen, da sind die Grünen in… Mehr
Sie verstehen es einfach nicht! Grüne und deren Protagonisten fliegen grundsätzlich „klimaneutral“. Ihre Flüge werden – zu Lasten Dritter – durch CO² Abgaben – zu Lasten Dritter – kompensiert. Je mehr sie (und ihre Protagonisten) in aller Welt herumfliegen, desto mehr CO² Abgaben – zu Lasten Dritter – entstehen und müssen – zu Lasten Dritter – kompensiert werden. Natürlich wird hierdurch keine CO² Belastung vermieden oder in irgendeiner Form kompensiert. Aber es werden stattdessen NGOs und Institutionen gefördert, die in irgendeiner Form mit der „Klimarettung“ beschäftigt sind, hiervon überproportional profitieren, und im Gegenzug die Grünen protektionieren. … siehe meine Meinung… Mehr

Ja, die grünen Abgeordneten können einem schon leid tun…
Da müssen Sie von ihren, vom Steuerzahler finanzierten, kargen Diäten (nomen es omen) auch noch die CO2-Kompensation unter größten Opfern zum Wohle des Volkes sich vom Munde absparen.
Mir kommen die Tränen, wo kann ich spenden für diese notleidenden, sich für das Volk aufopfernden Ahnungs- und Verantwortungslosen?

Handelbare CO2-Zertifikaten sind einfach in der Anzahl beschränkt. (und die sinkt von Jahr zu Jahr)

Der („Ablass-„) Preis ist einfach nur eine der Marktwirtschaft entsprechende Methode zu klären, wer die Zertifikaten denn bekommen soll und wer nicht. Wir wollen ja keinen Streit.

Ich lach mich schlapp:

„Für Dienstreisen per Flugzeug wird eine CO2-Kompensation vorgenommen.“

Aus Steuermitteln natürlich, soviel Geiz muss sein 😂

Unverschämtheit. Für deren Flugreisen werden CO2 Kompensationen vorgenommen. Wer zahlt den diese? Doch wohl der Steuerzahler, der chronisch verar***t und ausgenommen wird.

…. wir retten die Welt, mit dem Geld das andere verdient haben, einer ordentlichen Prise Narzissmus und einem Suppentellerhorizont. La dolce vita auf Kosten anderer – der immer deutlicher zutage tretende Trend.

UNAPPETITLICH, NIEDERSCHMETTERND, EMPÖREND
Da kommt’s einem schon wieder hoch. Man ärgert sich unaufhörlich. Nicht gut für die Gesundheit.
Politestablishment=nur noch Halunken. Abwählen. Bitte!