Der EU-Wahlkampf beginnt

Die Lega mit mehr Abgeordneten im nächste Parlament der EU als die Union, Le Pen mit mehr Sitzen als Macron. Eine Momentaufnahme von Europe Elect.

Getty Images

Einen Vorgeschmack auf das wahrscheinliche Ergebnis der Wahlen zum Parlament der EU liefert Europe Elects. Die Lega in Italien mit 26 Sitzen vor M5S mit 22. In Deutschland die Union mit 24 Sitzen (also weniger als die Lega in Italien), den Grünen mit 19 und der SPD mit 14 Sitzen. Macrons LREM mit 18 Sitzen nach Le Pens RN mit 20.

Nun ist das nur eine Momentaufnahme von Einzelparteien mit den vermutlich meisten EU-Abgeordneten. Zeichnet sich hier ein Trend ab? Dann gehen die nationalen Probewahlen in den Mitgliedsländern, als die auch der Protagonist einer ever closer union Gerald Knaus die diesjährigen Wahlen zum Parlament der EU einordnet, noch kritischer für die EU aus, als er schon befürchtet.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 34 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Habe ich da was überlesen? Wo ist die AfD, die hier immerhin mit 20% ‚gehandelt‘ wird?

Europe elects zählt hier nationale Parteien auf, die im nächsten EU-Parlament die meisten SITZE kriegen könnten.

Ja, da habe ich mich auch gewundert und zugegeben geärgert.