Corona stellt den Verschleiß-Staat bloß

Der massenhaften Einzug von Parteienstaat-Leuten vorbei am alten Laufbahnrecht und der bewährten Verwaltungspraxis durchsetzte Ministerien und Behörden mit immer mehr politisch Gläubigen statt fachlich Kundigen, mit immer mehr Haltungs-Leuten statt Handlungs-Erprobten.

Cornelia Stolze schreibt bei SPIEGEL Wissenschaft: »Das medizinische Personal ist nicht nur einem besonders hohen Infektionsrisiko ausgesetzt und fällt bei einer Erkrankung aus. Wenn Ärzte und Pfleger unzureichend geschützt sind, wächst auch die Gefahr, dass sie Viren und andere Keime auf ohnehin kranke und geschwächte Menschen übertragen und ihnen damit massiv schaden.«

Und berichtet weiter vom »Buchloer Unternehmen Franz Mensch, das Hygienebekleidung, Mundschutz und Atemschutzmasken für Krankenhäuser und Ärzte herstellt und vertreibt. „Wir haben gemahnt, und keiner hat uns gehört“, sagt Theiler. Dennoch seien die Behörden seit Wochen untätig geblieben. „Das ist grob fahrlässig und verschärft die Krise unnötig.“«

Hinter dem Migrationsvorhang
Ausverkauf, Stillstand und Verschleiß
Bei diesem Staat handelt es sich um einen, in dem schon mehr als eine Generation von Berufspolitikern, Absolventen des Schmalspur-Kurses Parteienstaat den einst gut funktionierenden Verwaltungsapparat laufend ruiniert haben und weiter ruinieren. Früher saßen in den Ministerien und Behörden überwiegend Leute, die dann, wenn die Politik wieder einmal ein Bürokratiemonster als Gesetz geboren hatte, einfach mit ihrer Verwaltungserfahrung das Funktionieren trotzdem sicherstellten.

Der massenhaften Einzug von durch den Parteienstaat ausgewählten Leuten vorbei am alten Laufbahnrecht und der bewährten Verwaltungspraxis durchsetzte Ministerien und Behörden mit immer mehr politisch Gläubigen statt fachlich Kundigen, mit immer mehr Haltungs-Leuten statt Handlungs-Erprobten. Der Parteienstaat fährt die Republik auf Verschleiß. Jegliche Infrastruktur verrottet. Aus dem Dienstwagen sieht man das ja nicht, wie weiland Erich Honecker auf dem Weg zum Ostsee-Urlaub nicht sehen konnte, dass die Fassaden nur bis zum ersten Stockwerk renoviert waren.


Ein alter Freund setzt unter seine Mails seit längerem diese Zeile: „Don’t panic, but do prepare. If your government won’t help you, do it yourself“

Unterstützung
oder

Kommentare ( 150 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

150 Kommentare auf "Corona stellt den Verschleiß-Staat bloß"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Ja, wir leben in einer Oligarchie. Aber wie werden wir die Bonzen nun wieder los, da sie sich gegenseitig protegieren??? 🤔

Die Oligarchie ist nicht von Dauer. Sie überlebt bis „det eine Prozent der Reichen …“

Im Gesundheitswesen hat man voll auf China umgestellt. Deswegen haben wir auch jetzt einen Mangel an Lebensnotwendigen Medikamenten. Toll gemach Herr Span!
Schuld ist nicht Covid-19 , sondern dieser Virus macht das Ausmaß des Versagen der Bundesregierung nur sichtbar!

„Kam überraschend, konnte keiner ahnen, hätte MAN früher machen sollen oder hinterher ist man immer schlauer…“ mit solch lapidaren Analysen ist man BISHER doch gut durchgekommen.

Dass der unterschiedliche Erfolg in der Abwehr existentieller Bedrohungen tatsächlich etwas mit der Denkkraft der Entscheidungsträger zu tun hat, beweist ein Blick auf einzelne Länder. Manfred Rist macht für die NZZ Beobachtungen über das unterschiedliche Corona-Krisenmanagement in Asien: Die Nordostasiaten haben die Lage mit bewundernswert konsequenten Notfallmaßnahmen in den Griff bekommen, die Südasiaten nicht. Warum das so ist, darüber hat Heiner Rindermann in „Cognitive Capitalism“ referiert: Der Durchschnitts-IQ der Nordostasiaten (Japaner, Chinesen, Koreaner) liegt nach R. Lynn zwischen 100 und 106 Punkten, der der Indonesier bei 89 und der Thais bei 90. Rindermann zeichnet an realen Beispielen nach, was Denkkraft… Mehr

Tja, und was machen die Deutschen? Sie feiern die CDU für ihr tolles Krisenmanagement. Die Umfragewerte der CDU sind so gut wie lange nicht mehr, die der AfD so schlecht wie seit Jahren nicht mehr.
Geballte Inkompetenz, miese Führung auf allen Ebenen und das an die Wand fahren der Wirtschaft inklusive absehbar tausender Tote zahlt sich ganz offenbar aus.
Dieses Volk verdient Merkel und all das Elend was sie über das Land gebracht hat.

Eine absolut NICHTSSAGENDE Momentaufnahme!! Das Wichtigste ist momentan Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Wir sind erst am Tag eins der Krise. Die wichtige Frage ist doch klar definiert: wie sieht dieses Land nach einem Vierteljahr Hausarrest aus?

Die Wähler mutmaßen, dass SPD und Grüne eine noch schlimmere Leistung erbracht hätten. Das ist wohl richtig, aber wo bleiben FDP und AfD um der Regierung ihre Fehler unter die Nase zu reiben.

Seit Ende Januar war klar, das was kommt aber man hat sich lieber mit der eigenen Karriere (Merkel-Nachfolge) beschäftigt statt seinen Amtseid zu erfüllen.

Thorsten, wo AfD bleibt? Ja, da müssen Sie nicht Framing-TV von ZDF und ARD schauen, sondern sich trotz GEZ-Gebühren jeden Tag mind. eine halbe Stunde an den Rechner setzen und selbst nach Informationen suchen, z.B. bei tichyseinblick.de, klar.

Das gesamte Merkel-Regime gehört geschasst. Sofort.

Herr Goergen,
wie wahr. Wir sind Leuten ausgeliefert, die zwar wissen, wo das nächste Sitzungsgeld abgegriffen werden kann, aber vermutlich nicht, wie eine derartige Krise angepackt werden muss. Kann nur hoffen, dass noch genug „alte weisse Männer und Frauen“ zur Seite stehen, um das gröbste zu verhindern.

Nun! Am besten man hat BWL ( gut ist auch Sozialkunde ) studiert und ist in irgendeiner Partei „stramm“ dabei. Dann ist die Karriere gesichert. Nennt man neudeutsch Netzwerker, vormals A….kriecher.
Diese Leute sind wirbellos damit sie besser vor dem Vorgesetzten kriechen können. Qualität hat keine Lobby mehr in Deutschland.
Leute werden ohne Befähigung in Führungspositionen befördert ohne spezifische Qualifikation. Was kann man da außer Rechtsbeugung und Organisationsversagen erwarten?
Es werden Verbeamtungen ausgesprochen, wobei die Qualifikation durch Handauflegen hergestellt wird. Dies ist Fakt! Kein Fake!

Es ist unglaublich !: Baden-Württemberg will Corona-Patienten aus Frankreich aufnehmen https://www.deutschlandfunk.de/coroanavirus-baden-wuerttemberg-will-corona-patienten-aus.1939.de.html?drn:news_id=1112679 Wenn es noch eines Beweises bedurfte wie deutschenfeindlich die Politik handelt so ist es dies!!!!!!!!

Wirklich? Die Behandlung auf einer Intensivstation dauert mind. zwei Wochen. Die wissen jetzt schon, dass sie in zwei Wochen mit ihrer Infiziertenzahl unterhalb dessen sind, was sie selbst bewältigen können? – Da habe ich wohl etwas nicht mitbekommen.

Wir brauchen jeden Platz für unsere eigenen Leute! Unbegreiflich dies nicht zu verstehen.

ARD und ZDF, wo bleibt die Entschuldigung? In den letzten beiden Jahren haben die ÖR TVler mehrfach Sendungen über Vorsorger (Prepper) gebracht. Es waren Einzelbeiträge oder im Rahmen von Magazinsendungen. Der Verdacht kommt auf, dass die Reporter einer Leitlinie folgen mussten: Macht die Leute unmöglich. Soviel Häme, Lächerlichmachen und Diffamierung. Wenn der Reporter sich bei Chefredaktion besonders beliebt machen wollte, dann kam das Geraune von „Reichsbürgern“ oder Nazis. Und jetzt? Die Vorsorger haben für die Gesellschaft einen positiven Beitrag erbracht. Sie räumen jetzt nicht die Regale leer. Ihre Vorräte wurden über Monate schrittweise aufgebaut, ohne Belastung des Handels und der… Mehr

In Zukunft wird Prepper wohl in die deutsche Folklore eingehen und reichlich Klopapier und Tütensuppe zum guten Ton gehören.

Also ich bein gut vorbereitet. Nicht nur mit Klopapier sondern auch mit dem wirklich wichtigen Lebensmitteln wie Bier, Ketchup und Spaghetti 😉

Wird nicht kommen, die Entschuldigung. Sobald dieses Viren-Ding wieder vorbei ist, wird das Prepper-Bashing wie gewohnt weitergehen. Diese Leute sind per se verdächtig: Können oder versuchen wenigstens für sich selbst zu sorgen – ohne Partei, ohne Kollektiv! Das Regime will Untertanen und keine Bürger…

Die Generation der Links-Grünen Ideologie-Diktatoren – will eine Schafherde – die nur dann und erst dann etwas tun, wenn „sie“ es der
Masse verordnen! Eigen-Entscheidung ist Angriff auf die absolute Macht!
Links-Grüner Faschismus und Hitler-Faschismus haben gleichen Ursprung
in der psychisch kranken Gier – nach Befriedigung durch Allmacht!

Es war ein anderes Zeitalter, und ist doch gerade 14 Tage her, als es noch möglich gewesen wäre, ein europäisches Gemeinschaftsprogramm zur Schutzmaskenproduktion aufzulegen, dass zu diesem Zeitpunkt noch möglich gewesen wäre. Als das Europäische Parlament bereits geschlossen hatte, wurde als letzte öffentliche Handlung die Kindliche Klima Kaiserin empfangen.
Vor achtzig Jahren wurde eine Generation junger Männer in dünner Sommeruniform in den russischen Winter in den Tod getrieben.
Heute sind es die jungen Frauen, denen man zumutet, ohne Schutzausrüstung Retterin und Todesengel zugleich zu werden müssen. Während ihre Kinder unbeaufsichtigt bleiben, weil die Betreuungseinrichtungen geschlossen sind.