CDU-MdB Michael von Abercron: „ARD und ZDF Indoktrinationsplattformen links-grüner Weltanschauung“

In der politischen Ausrichtung gebe es "nur noch die eine Richtung mit einer Art linker Wohlfühlkommunikation".

© Getty Images
Bei seiner Kritik an den Öffentlich Rechtlichen bekommt Armin Laschet Unterstützung aus der gleichen Partei. In einem Gastbeitrag für die Neue Osnabrücker Zeitung schreibt MdB der CDU Michael von Abercron an ARD und ZDF gerichtet: „Nicht nur die Nachrichtensendungen, sondern auch die politischen Magazine und Talkshows verkommen immer mehr zu einheitlichen Indoktrinationsplattformen, die durch eine links-grüne Weltanschauung geprägt sind.“ In der politischen Ausrichtung gebe es „nur noch die eine Richtung mit einer Art linker Wohlfühlkommunikation“.

Die Satire-Sendungen „heute-show“ und „extra 3“ sowie der Clip des WDR „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“ kämen nur satirisch verpackt daher, ließen sich aber von den Wahlbotschaften der Gesinnungsgenossen kaum noch unterscheiden.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk stünde deshalb völlig zu Recht im Kreuzfeuer der Kritik: „Es kann nicht sein, dass die öffentlichen Sendeanstalten ständig ihre Angebote ausweiten und andererseits immer mehr Geld fordern. Dies führt letztlich zu noch höheren Rundfunkgebühren, an deren Sinnhaftigkeit immer mehr Zweifel angebracht sind.“

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 80 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

80 Kommentare auf "CDU-MdB Michael von Abercron: „ARD und ZDF Indoktrinationsplattformen links-grüner Weltanschauung“"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Es wäre gerecht wenn man die GEZ Beiträge wenigstens als Parteispend für Rot/Rot/Grün von der Steuer absetzen könnte.

Einfach mal versuchen!
Wegen der offensichtlichen Präferenzen in den Quasselrunden am besten für die Grünen ansetzen.

Herr v. Abercron hat ja recht, aber in seiner eigenen Partei hätte er genug zu tun. Dort feiert der links-grüne Wohlfühl-Zeitgeist nämlich fröhlichste Urstände. Bei der Kanzlerin angefangen.

Mutig. Der Mann kann seine Parteikarriere vergessen.

Dann bin ich aber auch mutig, schließlich kann ich nach all meinen Kommentaren eine CDU-Parteikarriere auch vergessen. Für die meisten Kommentatoren hier gilt dasselbe.
Der Mann kann übrigens immer noch zu den Konservativen wechseln, wenn es mit den Sozialisten nicht mehr klappt.

Welcher integre Mensch wünscht sich denn ernsthaft eine Karriere in der Merkelpartei?

Meine Vorhersage für 2020: Der ÖRR wird mehr Geld aus den Bürgern herauspressen und Wege finden sich gegen jede Kritik abzuschotten. Die SPD wird mit einem Vorschlag für ein „Gutes Staatsfunkgesetz“ vorpreschen, die Grünen werden fordern, dass jeder der „Linksgrün“ sagt als Nazi anzusehen ist.

Warum findet das erst seinen Weg in die Medien, wenn es einer der Blockparteien sagt? Aus der AfD kommen solche Beiträge schon lange, ohne dass sie mit einer Zeile erwähnt würden. So entsteht nun der Eindruck, die CDU sei eine tapfere Frontkämpferin gegen die Einseitigkeit und Kosten des ÖRR. Tatsächlich aber befürwortet sie den ÖRR, so wie er ist, stellt nicht einen Sender infrage, geschweige denn das ganze System eines zwangsfinanzierten Staatsfunks. Es passt ihr bloß nicht, dass Kleber, Slomka, Welcke, Restle und Co immer nur Merkel, aber nie sie loben. Der gute Herr von Abercron ist doch kein Anfänger… Mehr

Ach wie nett – einer aus der Union, der sich was traut.
Nur schade, daß ich solchen Leuten nicht mehr trauen kann, die Merkelunion existiert nicht erst seit gestern.

Man stelle sich mal CDU- und CSU-MdBs vor, die so circa 2010 bis 2014 in der Fraktion eingepennt sind und dann 2020 in einer Linkspartei aufwachen, die justament mit der SED koaliert, auf Israel und die USA eindrischt, mit islamistischen Terrorregimes zusammenarbeitet und gerade Millionen Muslime importiert. Das muß schon ein Schock sein…

Gestern noch den Schulterschluss mit der S/Antifa verkündigt, und sich kaum 3 Tage später zum Vorkämpfer gegen links-rot-grüne Weltanschauungen verklären…
Nee nee, nicht mit mir, AfD wirkt !
Ohne diese zwangsfinanzierten Indoktrinierungsanstalten wäre die AfD sicher schon flächendeckend oberhalb der 20%, diese Indoktrinierungsanstalten sind die politische Überlebensgarantie für die CDU und all die anderen Vertreter der neuen antifaschistischen Volkskammer.

Hier geht es doch um CDU-Hinterbänkler, die offenbar gerade aufgewacht sind und noch nicht realisiert haben, dass sie seit Jahren in einer linken Partei Jasagen…
Guten Morgen, meine Herren!

Wer wie ich die Einzugsermächtigung entzogen und Barzahlung angeboten hat (Anleitung hier: https://www.steinhoefel.com/2019/12/neujahrsgruesse-an-den-beitragsservice-zahlungen-einstellen.html), findet in folgenden Quellen Hinweise zur rechtlichen Situation, die nützlich im leider unvermeidlichen Schriftwelchsel mit dem „Beitragsservice“ sind:

http://tschuschke.eu/rundfunkbeitrag-bargeld/

https://zwangsbeitrag.info/was-tun-wenn-der-beitragsservice-einen-festsetzungsbescheid-ankuendigt/