Ach, ARD, schon wieder

Schlampig, unaufmerksam, unprofessionell.

© Lukas Schulze/Getty Images

Jan Hofer liest in der ARD-Tagesschau vor, was die Redaktion ihm aufschreibt, klar. Für die ARD-Tagesthemen kündigt er nach dem Wetterbericht wie üblich an, was dort kommt, ein Beitrag zu Andrea Nahles, Retterin der SPD in der Not auf dem Parteitag in Bonn, mit dem sich Ingo Zamperoni später am Abend befassen würde:

„Andrea Nahles, Generalsekretärin der SPD“. Das ist die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion in diesen Tagen wirklich nicht. Sie war es es von 2009 bis 2013.

Unpolitischer Praktikant am Wochenende in der TT-Redaktion. Und der altgediente Hofer?

Gestern der WDR mit einem SPD-Experten, der die Regeln des Bundestags nicht kennt, was die WDR-Redaktion nicht merkt, und heute die ARD-Tagesschau-Redaktion mit Wissenlücken zu Personen der täglichen Berichterstattung?

Wird da immer so gearbeitet?

Nachtrag: Mittlerweile (22 Uhr) bricht der Wetterbericht in der Mediathek abrupt ab – ohne Hofers Programmhinweis. Weggeschnitten.

https://twitter.com/katyhuebner/status/955157532116480005

Unterstützung
oder

Kommentare ( 63 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Und bei Anne Will gabs heute abend lt. Moderatorin „Mitgliederinnen und Mitglieder“. Im Ernst! :-))

„Mitgliederin“ ist an Dämlichkeit allerdings nicht zu unterbieten! Man kann es den Genderdummköpfen erklären, verstehen werden sie es NIE, dass es DAS MITGLIED heißt und wenn man unbedingt die weibliche Variante dieses Wortes betonen möchte, eigentlich mit „Ohneglied“ vom „Mitglied“ abgrenzen müsste. (Selbst diese Ironie kommt nicht an, hallt als Echo im Hohlraum hinter der Stirn so lange hin und her, bis das Resthirn überkocht und dann die grenzenlose Empörung anfeuert!) Wortbedeutungen werden überschätzt! „Mit Glied“ sagt doch alles, oder? Man könnte nur noch heulen…

Das ist ebenso schön wie der Ausspruch von Frau Karin Göring Eckhardt: „…wir sind die letzten Mohikaner und Mohikanerinnen…“

… der letzte Mohikaner war nur einer, hatte der Doppelgeschlecht laut KGE? Aber bei der Frau wundert man sich ja über gar nix mehr, da ist der Dummheit wirklich keine Obergrenze gesetzt.

Die ARD schaltet sehr schnell um,gestern noch 100%Martin,heute die neue Retterin der SPD in höchster Not,da ist es doch glatt wurscht das Sie nicht mehr Generälin ist,hauptsache Retterin!
Aber ihr habt Recht liebe Redaktion,man muss sich fragen ob die immer so phlegmatisch sind bei der ARD.
Ich habe jedenfalls den Eindruck.

Was mich wütend macht ist die Anwesenheit von drei ÖR-Schwätzern. Das ist mit einem machbar!

Gott sei Dank kenne ich das einkommend er beteiligten nicht. Es wäre meiner Gesundheit extrem abträglich.

Ist doch alles egal, liebe Redaktion. Wer hat’s schon bemerkt von den Zuschauern. Wichtig ist doch, es wird ihnen noch mal eingehämmert, was wir an Frau Nahles haben. An Frau Merkel sowieso und Herr Schulz wird schon noch ein paar Kehrtwendungen machen für einen guten Posten. Die Jusos haben’s nicht geschafft und unsere abgehalfterte Polit-Elite kann weiter wurschteln. Hätten wir uns doch sonst vielleicht an neue Gesichter und neue Familienfotos gewöhnen müssen. Jetzt kann Frau Merkel auch wieder auftauchen, Herr Schulz hat ihr die erneute Kanzlerschaft gesichert.

Tja, Qualität hat ihren Preis! Was können wir schon für 17 Euro und ein paar Zerquetschte mehr verlangen? *Sarkasmusmodusaus*

Wir zahlen ja für die Pensionen, unnötige Formate und die abgehalfterten Politiker, die in den Gremien geparkt werden. Nicht für ein Qualitäts-Programm. Da würden 5 € genügen.

Sehe gerade Anne Will.
Frage an die Leser: wer würde Schulz in seinem Betrieb beschaftigen????

Hans Wurst, niemand wahrscheinlich………….

Süß dazu auch die ehrliche Beschreibung meines , seit 75 Jahren die deutsche Politik verfolgende, mittlerweile Meinung meines 93 jh. VatersVaters .

“ …der erinnert mich immer an den Kölsche Karnevalsprinz – Kamelle, Kamelle ever nix dohinner , isch han´se jo net betallt.!“

Joa, lot jon……..

Hmm, mal überlegen – als Luftpumpe in einem Fahrradgeschäft, vielleicht.
(Für Heißluft, eher Nahles.)

Geisterbahn. Oder nach einem Konzert auf die Bühne, damit der Saal schnell leer wird.
Ansonsten eher nein!

Zum Vesper holen könnte er taugen……

Eher nicht, Spesenritter. Jahrmarktschreier eher!

Nö, frißt er auf dem Rückweg selber auf.

nee, das weiß er nicht,
wie’s geht!

Echt jetzt ? Was einem nicht so alles entgeht, wenn man sich diesen ARD-Quatsch schon lange nicht mehr angeschaut hat…

„Jan Hofer liest in der ARD-Tagesschau vor, was die Redaktion ihm aufschreibt, klar.“ Werden die Sprecher tatsaechlich nur dafuer bezahlt, dass sie einen von anderer Stelle vorbereiteten Text vorlesen? Was machen die dann waehrend ihrer restlichen Arbeitszeit? Oder haben die Sprecher keine laengere Arbeitszeit?

Vielleicht üben sie während der anderen Zeit lautes Lesen.

Tipp: Ich und viele andere haben noch nie GEZ bezahlt, indem wir die Briefe sämtlich ungeöffnet in den Postkasten zurückgeworfen und sie somit nicht angenommen haben. Es sind überwiegend Leute, die ganz normal arbeiten und die (inkl. mir) weder Probleme mit dem Finanzamt aka Lohnpfändung aka Kontopfändung aka Gerichtsvollzieher aka sonstwas bekommen haben; wie man z.B. von vielen anderen hört, die einfach so nicht reagieren. Würde mir das ein Fremder erzählen, würde ich es wahrscheinlich auch nur schwer glauben können, und es werden erfahrungsgemäß gleich Gegenreden kommen nach dem Motto „Quatsch, die funktioniert doch niemals …“, aber ich sage: Doch… Mehr

Das erschreckende daran ist wieviele Dilettanten sich mit hochdotierten Jobs die Taschen ungerechtfertigterweise voll machen. Aber Hauptsache man ist nah dran an der „politischen Elite“. Na dann gute Nacht.