Ach, ARD, schon wieder

Schlampig, unaufmerksam, unprofessionell.

© Lukas Schulze/Getty Images

Jan Hofer liest in der ARD-Tagesschau vor, was die Redaktion ihm aufschreibt, klar. Für die ARD-Tagesthemen kündigt er nach dem Wetterbericht wie üblich an, was dort kommt, ein Beitrag zu Andrea Nahles, Retterin der SPD in der Not auf dem Parteitag in Bonn, mit dem sich Ingo Zamperoni später am Abend befassen würde:

„Andrea Nahles, Generalsekretärin der SPD“. Das ist die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion in diesen Tagen wirklich nicht. Sie war es es von 2009 bis 2013.

Unpolitischer Praktikant am Wochenende in der TT-Redaktion. Und der altgediente Hofer?

Gestern der WDR mit einem SPD-Experten, der die Regeln des Bundestags nicht kennt, was die WDR-Redaktion nicht merkt, und heute die ARD-Tagesschau-Redaktion mit Wissenlücken zu Personen der täglichen Berichterstattung?

Wird da immer so gearbeitet?

Nachtrag: Mittlerweile (22 Uhr) bricht der Wetterbericht in der Mediathek abrupt ab – ohne Hofers Programmhinweis. Weggeschnitten.

https://twitter.com/katyhuebner/status/955157532116480005

Unterstützung
oder

Kommentare ( 63 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Der Staatsfunk wird halt zwangsfinanziert, kriegt also Geld ohne dass ein Markt über Qualität entscheiden könnte.

Also wenn ich mir die privaten Sender ansehe, scheint Qualität (auch in der Nachrichtenvermittlung) nicht das primäre Produkt marktwirtschaftlichen Handelns zu sein. Ich erinnere mich noch an eine Zeit, als RTL ernsthafte Nachrichtensendungen produzierte. Heute unterscheiden sich diese nicht wesentlich von den Sozialpornos im restlichen Programm. selbst die reinen Nachrichtensender sind nicht besser. N24 ist Welt und heißt auch bald konvsequenterweise so und NTV ist auch nicht wirklich innovativ bzw. investigativ.

im Prinzip sind diese Medien lediglich Plattformen für Werbesendungen. Da zählen nur Einschaltquoten um Überproduktionen loszuschlagen. Talkshows dienen dazu Wähler zu manipulieren. Seriöse Information ist da eher nachrangig. Aus diesem grunde werden die Macher und Produzenten dieser Formate mit Zwangsgebühren (im ö.r.) förmlich zugesch….Nicht das Können ist maßgeblich sondern das Kennen. Bussi Bussi Geselsschaft. In diesen geschlossenen Kreis kommen nur die hinein die sich kennen und mögen. Qualifikation ist eher nachrangig.

Wer schaut den noch OR? Reicht doch schon wenn man bezahlen muss. Das dass nicht auffällt ist noch klar. Wenn man das mit Vorsatz anschaut um Informationen zu bekommen, dann hat man verlernt kritisch zu denken oder konnte es noch nie bzw. war von Geburt aus nicht in der Lage. Redaktion TE ausgenommen!

Es handelt sich wahrscheinlich um „alternative Fakten“.

Es wird Zeit, dass die Abgabe an die ÖR drastisch erhöht wird, damit die Informationen für die, die hier schon länger leben, noch besser werden. Ironie aus.

Der Herr Hofer weiß mehr als alle anderen.
Der hat auch ein Medium, den Teleprompter.
ARD ist über, SPD dito.
The Chulz sagt eben bei Will, “ein knappes Ergebnis, wir müssen noch MEHR kämpfen.
Einfach nur noch lächerlich.

Ich will für so einen Schrott einfach nicht mehr bezahlen!

Wollen ist das eine… müssen das andere, von dürfen wollen wir erst gar nicht reden.

Na klar! Noch nicht bemerkt?

… und eine weitere Frau die sich anschickt Deutschland zu beherrschen.
Es heißt ja immer wieder Frauen wären in allem mindestens genauso gut wie Männer.
Nunja zumindest beweißen unsere Politikerinnen, daß sie genauso schlechte Politiker wie die Männer sind.
Meiner Meinung nach sind Frauen ungegeignet für Politik.
Aber meiner Meinung nach sollte Politik auch abgeschafft werden.
Menschen können mit Macht nicht umgehen und es kommen auf Dauer immer nur schlechte Dinge bei raus, wenn Menschen Macht erhalten bzw. sich sie aneignen.

Das ist halt die Generation Praktikum, noch fragen ?