Philip Plickert
Wirtschaftsjournalist

Philip Plickert ist promovierter Volkswirtschaftler mit Spezialgebiet Wirtschaftsgeschichte, Universitätsdozent und Journalist.

Er ist seit April 2007 Mitglied der Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung FAZ.

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Vor der EZB-Ratsenscheidung morgen

Würden Sie dem Staat Geld einfach so schenken? Sie geben ihm…

VON Philip Plickert | Mi, 9. März 2016
Zum 50. Todestag von Wilhelm Röpke

„Ein Leben in der Brandung“ hat Wilhelm Röpke (1899-1966) geführt, so…

VON Philip Plickert | Fr, 12. Februar 2016
Eine traurige Bilanz für die Freiheit

Die Einschläge kommen näher. Wer für eine freiheitliche Ordnung eintritt, für…

VON Philip Plickert | Do, 14. Januar 2016
Gastbeitrag von Philip Plickert

Der Ansturm der Flüchtlinge auf Europa nimmt zu – und das Mittelmeer wird vielfach zu einer Todesfalle. 2014 hat sich die Zahl der registrierten illegalen Einwanderer über das Mittelmeer schon auf 220.000 vervierfacht. In diesem Jahr werden es wohl noch sehr viel mehr – und ebenso steigt die Zahl der Toten, weil skrupellose Schlepperbanden viel zu viele Menschen auf völlig seeuntaugliche Boote pressen, die leicht kentern.

VON Philip Plickert | Mi, 22. April 2015
Gastbeitrag von Philip Plickert zu der verdrängten Wirklichkeit der Politik

Langsam tröpfelt die Wahrheit heraus: Griechenland ist pleite, das Land braucht spätestens in vier Monaten ein neues, drittes Hilfsprogramm. Nicht nur, weil im Juni/Juli mehrere große Anleihen fällig werden und zurückgezahlt werden müssen, klafft ein Milliarden-Loch im Athener Haushalt. Nein, auch das Syriza-Chaos trägt dazu bei. Die Konjunktur in Griechenland läuft wieder schlechter und die Steuereinnahmen bleiben hinter den Erwartungen zurück, denn Syriza hat den Wählern das Blaue vom Himmel und Steuer-Erleichterungen versprochen.

VON Philip Plickert | Do, 5. März 2015