Mit dem Terror leben oder entschlossen handeln?

Will die Regierung nicht die Opfer des nächsten Anschlags zu bedauern haben, muss sie zu einer Politik zurückkehren wie die von Bundeskanzler Helmut Schmidt.

 

Will sich die Regierung nicht darauf beschränken, die Opfer des nächsten Anschlags zu bedauern, muss sie zu einer Politik zurückkehren, wie sie Bundeskanzler Helmut Schmidt in Zeiten des Terrors ohne Wenn und Aber verwirklichte.

Unterstützung
oder

Kommentare

Ihre Argumente, Gedanken oder Informationen bringen wir ganz oder gekürzt. Bitte verzichten Sie auf Links, mindestens solche mit unklarer Herkunft.

  • Carsten Berg

    Schreibt jemand, “ Helmut Schmidt war entscheidungsschwach !“ Kann schon sein, jedoch die Befehle für die Flak-Stellungen als Oberleutnant der Wehrmacht
    hat er herausgegeben. Die allierten Flieger bezeichnete S. intern als. „… arme
    Schweine.“ Er meinte natürlich alle, auch die die seine Abteilung „heruntergeholt“ hatte. Deren Verlustrate betrug bei mehreren Bombenflügen i.M. 7 von 10 Mann.

  • Carsten Berg

    Darf ich einigen Kommentatoren noch eins hinzufügen:
    Schmidts halbes Kabinett waren Wehrmachtsoffiziere mit Kampferfahrung. Die hätten schon aus tradiertem Ehrgefühl zwar in die Hosen ge…pieselt, jedoch weiter gemacht. Die andere Hälfte war bereits Offiziersnachwuchs. So läuft Widerstand. Sonst läuft er nicht.

  • C.Meyer

    „removere“, abschaffen,entfernen, absetzten.
    „deponere“, ablegen, niederlegen, abstellen

  • Thorsten Lohrmann

    Erfurt, Winneden…beides Attentate, die genauso fürchterlich gewesen sind. Beide Täter waren Sportschützen. Soviel ich auch google, ich finde keine Stellungnahme von ihnen dazu. „Schützenvereine sofort verbieten!!!“, irgendwas in dieser Richtung. Oder ist das eingepreist, weil eben biodeutsche Täter?

    Was machen wir mit dem Oktoberfest und ähnlichen Veranstaltungen? Sexuelle Übergriffe sind dort an der Tagesordnung, aber mei…solange nichts gestohlen wird(das deutsche Recht: Materiell vor personell), ist ja außerdem unsere Kultur, Prost!

    Wieviele Leute stimmen Ihnen gerade wohl zu, die ihren Urlaub entweder saufend, pöbelnd und kotzend auf Mallorca verbringen, oder sich in Thailand mit (hoffentlich) volljährigen Mädels vergnügen?
    Aber das ist ja Urlaub und woanders, alles cool!

    Ja, wir Deutschen sind schon toll!

  • Genau so ist es ! Klar gibt es keine 100%ige Sicherheit, aber man kann die Gefahren zumindest extrem reduzieren. Das erreicht man allerdings nicht mit unkontrollierten Zuzug, offenen Grenzen und Legalisierung von Illegalen. Auch der Import radikaler Musels oder Naftis, die Duldung von Parallelwelten und Verharmlosung von Migrantengewalt ist hier nicht gerade hilfreich.
    Aber dieses Links-Grüne-Sülze hat nichts weiter zu tun, als gegen Islam-u.Asyl-Kritiker zu schiessen, Sachlagen zu verdrehen und die Polizei als Kanonenfutter für eigene politische Fehler zu opfern