Razzia gegen Scheinehen

Die gefährlichste Scheinehe Deutschlands ist die der Kanzlerin mit der Union bzw. mit diesem Land.

Große Schlagzeilen: Die Bundespolizei im Einsatz. In mehreren Bundesländern wurden nach Informationen des MDR-Magazins mehrere dutzend Wohnungen durchsucht, um einer Scheinehen-Mafia das Handwerk zu legen, die mutmaßlich Indern und Pakistanis den Aufenthalt in Deutschland via Scheinehen erschleicht. Die Ermittlungen, die zu diesen Razzien führten, laufen angeblich seit Frühjahr 2017. Nun soll ermittelt werden, wie viele Ausländer auf diesem illegalen Wege nach Deutschland gekommen sind.

Klar, wir könnten in diesem Fall noch weiter ins Detail gehen: Unter anderem dahingehend, dass sich das Verfahren gegen insgesamt 34 Beschuldigte richtet. Aber wozu? Es mag zynisch wie pessimistisch klingen, aber der Damm ist auf ganzer Länge gebrochen. Es erscheint sogar fast zu aufwendig, Migranten auf diesem vergleichsweise komplizierten Wege in die deutschen Sozialsysteme zu schleusen, wenn es doch über eine der fast einhundert Außenstellen das Bundesamt für Migration viel einfacher geht. In besagtem aufwendig ermittelten Verfahren mag es um bis zu 500 Fälle gehen, die etliche Beamte binden, die allerdings, würde man sie an den hunderte von Kilometer langen deutschen Grenzen postieren, eine Vielzahl Illegaler dingfest machen könnten.

Nehmen wir nur einmal die hunderte von Migranten, die täglich per Schiff über das Mittelmeer kommen. Die italienischen Häfen weigern sich für den Moment die Schiffe der NGOs anlanden zu lassen, Spanien springt mit großer Geste ein. Aber welches Risiko geht die iberische Halbinsel damit eigentlich ein? Will nicht die überwiegende Mehrheit der Migranten sowieso nach Deutschland?

Zusätzlich zur ungeregelten Migration nach Deutschland kommt eine Vielzahl weiterer Migranten über die UN-Resettlement-Programme, die angeblich in dem Land ihrer ersten Zuflucht keine Perspektive auf Integration haben. Und über diverse EU Programme kommen weitere Migranten ebenso, wie sie über den Familiennachzug einwandern.

Die Pattex-Kanzlerin
Merkel oder Morde, die Deutschland verändern
Die Bundeskanzlerin will illegale Migration lösen, indem sie sie für legal erklärt? Nationale deutsche Alleingänge zum Schutz der Grenzen schließt Merkel kategorisch aus. Wie aber soll die Massenzuwanderung dann gestoppt werden? Merkel möchte die illegale Migration innerhalb der europäischen Union lösen. Warum aber sollte die EU ein Interesse daran haben, Migration zu begrenzen, wenn sowieso die Masse nach Deutschland einwandern will? Ergo wird es nach wie vor keine europäische Lösung des Problems geben.

Viele reden von einer Schicksalsfrage für Angela Merkel, aber es ist doch viel mehr eine für Horst Seehofer. Wenn er sich auch in der Frage der nationalen Grenzsicherung nicht durchsetzt und wieder nur ein Scheingefecht geführt hat, dürfte viel eher sein Schicksal besiegelt sein als das der Bundeskanzlerin. Ihr gegenüber mag es noch so etwas wie ein Stockholm-Syndrom eines Teils der Bevölkerung geben. Aber die Immunisierung auch gegen diese Angstkrankheit ist längst inflationär geworden.

„Scheinehen“ eine Gefahr für die deutschen Sozialsysteme? Nein, denn die gefährlichste Scheinehe Deutschlands ist die der Kanzlerin mit der Union bzw. mit diesem Land. Soll sie doch endlich ihr Versprechen wahrmachen und dazu stehen, dass Deutschland nicht mehr ihr Land ist und also die Konsequenzen ziehen, die sie in großer Geste schon vor Jahren angedroht hat. Und dass sich Merkels grüne Entourage mit Händen und Füßen gegen einen Untersuchungsausschuss wehrt, ist aus diesem Blickwinkel vollkommen verständlich. Denn so ein Ausschuss würde diese Entfremdung faktisch belegen. Fakten, die dazu führen müssen, dass das Land gegenüber ihrer Bundeskanzlerin die Scheidung einreicht samt Verweigerung eines Umgangsrechtes.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 11 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Und noch etwas!
Ich dachte es gibt keine Scheinehen? Nun also doch?
Und was ist mit den vielen Tausend Zwangsehen unter Islamischen Verwandten samt ihren verheerenden Folgen?
Fragen Sie mal bei den Kindergärten und Grundschulen ihrer Wohngegend nach wieviel behinderte moslemische Kinder dort sind.

Ich habe keinen Bock mehr auf Placebos. Was soll das bewirken, Razzia gegen Scheinehen? Gerade jetzt!? Für wie bescheuert halten die uns denn?
Merkel muss weg,- sofort.
Ihr Schicksal ist mir komplett egal. Dann muss das Linksgrüne aus den Institionen systematisch entfernt werden.
Die Islamisierung von Deutschland und Europa ist sofort zu stoppen.

Diese Einwanderung ist letztlich eine Schicksalsfrage für Deutschland, und wenn Deutschland „vollgewandert“ ist, auch für ganz Europa. Die Schicksalsfragen für Merkel oder für den Lautbrüller Seehofer sind mir persönlich egal. Die beiden werden immer ihr Auskommen und ihre Refugien haben. Ich als Normalbürger nicht, wenn hier immer mehr islamische Lebensweise um sich greift.

Das war nie eine Scheinehe – die wurde Zwangsadoptiert vom Land und versucht eigentlich nur ihre Adoptiveltern (der Staat BRD) zu vernichten …

Ist es nicht wichtig, dass Deutschlands Grenzen weiter ganz offen bleiben, damit Spanien nun einladen kann und die Europolitik „gegen“ Deutschland durchkommt?
Was Merkel auch tut, ich glaube sie schafft Deutschland ab.
Vielleicht ist ihr das aber auch nicht klar.
Wer nur in sich hineindenken kann, dem fällt zur Zukunft auch nicht mehr ein als „Jetzt sind sie halt da“.
Wir leben wirklich in historischen Zeiten.

Scheinehe??? Eher eine schwarze Witwe mit vorhersehbaren Ausgang für den gutgläubigen Stoffel, der sich auf so eine eingelassen hat.

Scheinehen sind an der Tagesordnung, die politischen Stellen schauen nur weg. Beispiel: Wollen nicht arbeitsberechtigte Bewohner von Balkanländern nach Deutschland gibt es den bewährten Weg, mit einer Rumänin oder Bulgarin eine Ehe einzugehen, schon hat man legale EU-Papiere und eine Arbeitsberechtigung, Freizügigkeit etc. Aktueller Tarif März 2018: Ca. 3.200 €, eine Woche Aufenthalt in Rumänien. Bevorzugter Aufenthalt in Bremen, Hamburg, Teilen NRW, Rhein-Main-Gebiet.

Herr Blitz, Sie wissen wovon Sie reden. Bravo!

Als eine amorphe/undefinierbare Gestalt kann die AM keine Ehe mit diesem Land eingehen. Deswegen geht sie den Weg der Anpassung des Landes an sich.

Ja, sie will!

Wenn die Alte heute verliert, verspreche ich, einmal CSU zu wählen, selbst wenn ich dafür nach Bayern umziehen müsste.

>>Warum aber sollte die EU ein Interesse daran haben, Migration zu begrenzen, wenn sowieso die Masse nach Deutschland einwandern will? << Eben. Man konnte es 2015 Ungarn und kann es heute allen anderen Laendern doch gar nicht veruebeln, dass sie die Migranten einfach durchgereicht haben (erinnert sich noch einer an die hehren Worte des kroatischen Ministerpraesidenten, man werde alle Fluechtlinge in Kroatien gut versorgen? Wie lange hielt das? Zwei Tage?). Orban hatte das richtig festgestellt, es ist ein deutsches Problem. Und im Herbst 2015 waren ja Regierung und ein nicht kleiner Teil froh wie Bolle, gleichzeitig auch die Loesung fuer… Mehr